Neue Garage für 32 Fahrräder eingeweiht |  wuerzburg24.com

Neue Garage für 32 Fahrräder eingeweiht

Würzburg – Als „Meilenstein“ auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Stadt bezeichnet Oberbürgermeister Christian Schuchardt die neue Fahrradgarage hinter dem Sternplatz. Im Beisein von Stadträten und Gästen ist sie in dieser Woche eingeweiht worden.

Die Fahrradgarage bietet künftig 32 Fahrrädern einen witterungsgeschützten Abstellplatz und ersetzt drei Pkw-Stellplätze. Gegenüber auf dem gleichen Platz finden sich zusätzlich 30 freistehende Radstellplätze. Schuchardt würdigte die große Kapazität, die auf kleinem Raum geboten wird, und dankte Baureferenten Christian Baumgart für diese zwar räumlich kleine, aber wichtige Baumaßnahme.

Die Fahrradgarage entstand in Modulbauweise, angepasst und weiterentwickelt von den städtischen Abteilungen Hochbau und Tiefbau. Fundament und Aufbau übernahm der städtische Bauhof. „Dank dieses Miteinanders haben wir den Kostenansatz deutlich unterschritten“, freut sich der Baureferent. So waren statt der in einer ersten Kostenschätzung anvisierten 85.000 Euro nur noch 40.000 nötig. Eine ähnliche, aber doppelt so große Fahrradgarage wird auch auf der Talavera entstehen. Denn: „Die Stadtoberfläche dient der Lebensqualität und ist viel zu schade, als Autos darauf abzustellen“, so der Baureferent.


Bild: v.li. Tiefbau-Chef Jörg Roth, Baureferent Christian Baumgart, Bürgermeister Adolf Bauer, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und die drei Stadträte Josef Hofmann, Alexander Kolbow, Sabine Steinisch. Hinten Mitte: Radverkehrsbeauftragter Adrien Cochet-Weinandt. (Foto: Claudia Lother)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.