Erfolgreicher Radio-Tag im Betriebsmuseum der WVV |  wuerzburg24.com

Erfolgreicher Radio-Tag im Betriebsmuseum der WVV

Würzburg – Heuer jährt sich zum 70. Mal die Einführung der Ultrakurzwelle (UKW) in Bayern und die Gründung des Bayerischen Rundfunks in München. Gleichzeitig gibt es seit 120 Jahren eine öffentliche Stromversorgung in Würzburg. Zu diesen beiden Anlässen hatte das WVV-Betriebsmuseum am vergangenen Samstag eine Ausstellung gezeigt.

Die Veranstaltung kam bei den Besuchern bestens an. Neben vielen Bildern aus den Anfangszeiten der Stromversorgung war eine stattliche Anzahl historischer Radiogeräte zu besichtigen. Ein Highlight des „Radiotages“ waren die beiden Radioenthusiasten und -bastler, Heinz Saueracker und Robert Kürster. Sie stellten Tondokumente aus den 1920-er bis 1980-er Jahren vor, die sie per Mittelwelle auf ihre Radiogeräte aus der jeweiligen Zeit live übertrugen. Damit waren diese im historischen Ambiente des WVV-Betriebsmuseums in der originalen akustischen Anmutung der damaligen Zeit zu hören und begeisterten die zahlreichen Besucher.

Zur Abrundung des historischen Angebots, waren vor dem WVV-Betriebsmuseum den ganzen Tag wechselnde Oldtimerfahrzeuge des Aero-Stammtischs Würzburg zu besichtigen, welche die Gäste zusätzlich begeisterten.

Aufgrund des großen Zuspruchs wird die Radioausstellung an den beiden nächsten Öffnungstagen des WVV-Betriebsmuseums, am Donnerstag, 6. Juni und Donnerstag, 4. Juli 2019 (jeweils zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr) nochmals zu sehen sein.


Bild: Erfolgreicher Radio-Tag im Betriebsmuseum der WVV (Foto: WVV)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.