Polizeibericht Würzburg - 29.08.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 29.08.2019

Streit eskaliert

Täterfestnahme nach wechselseitiger Körperverletzung

Zellerau – Am Mittwoch steigerte sich ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei jungen Männern in eine wechselseitige Körperverletzung. Diese verlagerte sich im Fortgang in den Bereich des Kreuzungsbereichs zwischen der  Sedanstraße und der Weißenburgstraße.

Da nach ersten Angaben ein Messer bzw. eine zerbrochene Glasflasche im Spiel gewesen sein soll, griff der Einsatzleiter der Polizei auf zufällig im Stadtgebiet anwesende Unterstützungskräfte der Würzburger Bereitschaftspolizei zurück. Den speziell ausgebildeten und ausgestatteten Beamten gelang die vorläufige Festnahme der beiden Kontrahenten. In der Folge solidarisierte sich eine 25-jährige mit einem der Tatverdächtigen, beleidigte die Beamten und versuchte diese zu schlagen. Auch die junge Frau wurde vorläufig festgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.  Die weiteren Ermittlungen, u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, werden durch die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt geführt.  

Rotlicht missachtet

Fußgänger von Motorroller erfasst

Innenstadt – Am Mittwoch hat sich gegen 09.15 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten im Bereich des Willy-Brandt-Kai ereignet. Auf Höhe der Löwenbrücke querte ein 56-jähriger Würzburger die Fahrbahn bei für ihn geltendem Rotlicht der Fußgängerampel. Der Mann wurde von einem Motorroller erfasst. Dessen 52-jährige Fahrerin stürzte mit ihrem Kleinkraftrad zu Boden, ebenso wie der Fußgänger. Beide kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Roller wurde mit circa 500 Euro angegeben.  

Zeugensuche nach Unfallfluchten

Grombühl – In der Zeit von Dienstag, 14.00 Uhr bis Mittwoch, 08.30 Uhr, sind zwei hintereinander geparkte Fahrzeuge am Wagnerplatz beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte an einem blauen Ford sowie einem schwarzen Citroen einen erheblichen Gesamtschaden, welcher mit circa 5.000 Euro angegeben wurde.

Lengfeld – Am Dienstag, im Zeitraum zwischen 06.15 Uhr und 11.30 Uhr, hatte ein schwarzer BMW ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Straße „Am Sonnenhof“ geparkt. Der Halter fand seinen Pkw mit einem Streifschaden an der gesamten Fahrerseite vor. Die Instandsetzungskosten hierfür wurden auf mindestens 1.000 Euro beziffert.

In beiden Fällen werden Zeugen, die jeweils sachdienlichen Hinweise abgeben können, gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.