Polizeibericht Würzburg - 22.09.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 22.09.2018

Mann durch Unbekannten niedergeschlagen

Innenstadt – Zu einem körperlichen Angriff auf einen 19-Jährigen aus Gaukönigshofen ist es am Samstag, gegen 00:30 Uhr, in einem Parkhaus in der Veitshöchheimer Straße gekommen.

Ein bisher unbekannter Täter hatte hierbei den Geschädigten niedergeschlagen. Der Angegriffene zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Würzburger Krankenhaus verbracht. Eine genaue Beschreibung des Täters ist nicht bekannt. Er könnte jedoch eine grüne Jacke getragen haben. 

Zeugen, welche die Taten oder die Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Körperverletzung in Diskothek

Innenstadt – Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ist es am Samstagmorgen, gegen 03:30 Uhr, in einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war es zunächst zu einem Streit zwischen drei Heranwachsenden, im Alter zwischen 18 und 20, mit zwei 27- und 29-jährigen Männern gekommen. Der genaue Grund hierfür ist derzeit noch unbekannt.

Als zwei Zeugen der Streitigkeit, 20 und 21 Jahre alt, schlichtend eingreifen wollten, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Hierbei wurden mehrere der Beteiligten leicht verletzt. Mehrere Beschuldigte wurden durch die hinzugerufene Beamten festgenommen, konnten die Polizeidienststelle jedoch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Die Ermittlungen zu dem genauen Tathergang führt nun die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Zeugen, welche die Auseinandersetzung bzw. den Auslöser hierfür beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Geldbeutel aus Hosentasche entwendet

Innenstadt – Die Geldbörse eines 67-Jährigen aus Lohr a. Main ist am vergangenen Donnerstag, in der Zeit zwischen 20:00 und 21:00 Uhr, aus dessen hinteren Hosentasche gestohlen worden. Der Geschädigte hatte sich im genannten Zeitraum auf der Juliuspromenade aufgehalten. Nachdem er zu seinem geparkten Pkw zurückgekehrt war, stellte er das Fehlen des Geldbeutels fest. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Fahrrad aus Hof entwendet

Grombühl – Das Fahrrad eines 26-jährigen Mannes ist in der Zeit vom 07.09.2018 bis 19.09.2018 aus dem Hof eines Anwesens in der Wagnerstraße gestohlen worden. Der Geschädigte hatte das Rad der Marke Bulls, Typ Wildtail, verschlossen abgestellt. Bei seiner Rückkehr zum Abstellort konnte er nur das Fehlen des selbigen feststellen. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 150 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Würzburg Land

Schwerer Unfall mit Traktor

Schollbrunn, Lkr. Main-Spessart – Am Freitagmittag musste ein Landwirt mit schweren Verletzungen in ein Klinikum geflogen werden, nachdem er offenbar von seinem eigenen Traktor überrollt wurde.

Gegen 12:30 Uhr riefen Spaziergänger über den Notruf um Hilfe. Ein Landwirt lag bewusstlos und schwerverletzt auf seinem Grundstück. In einiger Entfernung lag sein Traktor, dessen Hänger mit Holz beladen war, überschlagen auf dem Dach. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der 79-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Die Polizeiinspektion Marktheidenfeld übernahm zusammen mit der Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen zum Unfallhergang. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Bislang deutet alles auf einen tragischen Unfall hin, bei dem der Mann während Holzarbeiten von seinem eigenen Traktor überrollt und hierdurch schwer verletzt wurde.

Zigarettendiebe Festgenommen

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – Am Freitag haben Beamte der Polizeiinspektion Gerolzhofen zwei junge Männer festgenommen, die im Vorfeld Zigaretten und Bargeld aus Zigarettenautomaten entwendet hatten.

Ende der vergangenen Woche wurde durch einen Mitarbeiter eines Zigarettenautomatenaufstellers festgestellt, dass aus verschiedenen Zigarettenautomaten in Prichsenstadt ein Großteil der im Automaten befindlichen Zigaretten und enthaltenes Bargeld entwendet wurde. Die Automaten wurden allerdings augenscheinlich nicht gewaltsam geöffnet. Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen übernahmen die Ermittlungen zu den Diebstählen. Recht schnell gerieten zwei Auszubildende aus dem Betrieb in den Fokus der Untersuchungen. Die jungen Männer entwendeten aus der Werkstatt des Aufstellers Zweitschlüssel zu den Automaten und entleerten diese anschließend.

Am Freitagnachmittag nahmen Beamte der Polizeiinspektion Gerolzhofen nun den 22-jährigen Tatverdächtigen und seinen 21-jährigen vermeintlichen Mittäter vorläufig fest. Beide müssen sich nun in einem Strafverfahren für die Diebstähle verantworten.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.