Polizeibericht Würzburg - 20.03.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 20.03.2019

16-Jährigem die Lautsprecherbox geraubt

Kripo sucht Zeugen

Innenstadt – Am Dienstagabend haben bislang Unbekannte einem 16-Jährigen gewaltsam eine Bluetoothbox entrissen. Von zwei Tätern liegt eine Personenbeschreibung vor. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 18:30 Uhr lief der 16-Jährige über den Barbarossaplatz weiter in Richtung Theaterstraße, während er lautstark Musik aus einer mitgeführten Lautsprecherbox hörte. In der Theaterstraße auf Höhe einer Ladenpassage kam eine Gruppe von vier jungen Männern auf ihn zu. Während sich zwei von Ihnen zurückhielten, wurde er von den anderen beiden angehalten. Einer der Täter forderte die Lautsprecherbox. Als diese nicht gleich herausgegeben wurde, griffen die beiden Männer den 16-Jährigen an und entrissen die Box mit Gewalt. Der Jugendliche wurde dabei leicht im Gesicht verletzt. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigten in bislang unbekannte Richtung vom Tatort.

Die beiden Angreifer wurden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • Ca. 25 – 30 Jahre alt
  • Trug eine olivgrüne Jacke und Hose
  • Schwarze Haare, an den Seiten kurz rasiert

Tatverdächtiger 2:

  • Ca. 25 – 30 Jahre alt
  • Ca. 180 cm groß
  • Schlanke Figur
  • Trug eine schwarze Jacke und schwarze Hose
  • Schwarze Haare an den Seiten kurz rasiert

Um die Tat aufklären zu können, sind für die Ermittler nun folgende Fragen von Bedeutung:

  • Wer hat den Raub in der Theaterstraße am Dienstagabend beobachtet?
  • Wer hat die flüchtenden Männer beobachtet und kann diese eventuell näher beschreiben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet

Zeugen gesucht

Grombühl – Am Montag ist es in der Lindleinstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Im Zeitraum von 06:20 Uhr bis 16:30 Uhr stellte ein Fahrzeugführer seinen Audi A 4 im Bereich der Ernst-Reuter-Straße ab. Bei Rückkehr fand der junge Mann sein Fahrzeug mit Beschädigungen im linken Heckbereich vor. Der Verursacher kam seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nicht nach und entfernte sich. Die Schadenhöhe wurde mit rund 1.000 Euro angegeben.

Innenstadt – Im Verlauf des Montagnachmittags ist es in er Kroatengasse zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich der Verursacher unerlaubt entfernt hat. Gegen 13:00 Uhr parkte ein Würzburger seinen silberfarbenen BMW auf Höhe der Hausnummer 7. Als er gegen 17:00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er an diesem einen frischen Unfallschaden feststellen. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro beziffert.

Lengfeld – Am Dienstag, im Zeitraum von 13:45 Uhr bis 18:00 Uhr, ist durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer ein Begrenzungspfosten im Talweg beschädigt worden. Der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht jetzt nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Verkehrsunfallfluchten geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Dienststelle zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.