Polizeibericht Würzburg - 11.05.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 11.05.2019

Haarbüschel ausgerissen

Innenstadt – Am Freitagnachmittag ist in der Juliuspromenade einer Jugendlichen ein Büschel Haare ausgerissen worden. Die 15-jährige Geschädigte befand sich mit einer Freundin auf Höhe der Hausnummer 68, als sie von zwei unbekannten Mädchen angesprochen wurde. Diese suchten offensichtlich Streit und griffen die Geschädigte unvermittelt an.

Hierbei packte eine Täterin die Haare der 15-Jährigen und zog sie daran zu Boden. Dabei verlor sie ein Haarbüschel. Als ein unbekannter Mann dazwischen ging, entfernten sich die beiden Täterinnen. Diese werden wie folgt beschrieben:

  • Weiblich, ca. 175 cm groß, etwa 15 Jahre alt, schlank, bekleidet mit lila, kurzgeschnittener Jacke und dunkler Hose
  • Weiblich, ca. 158 cm groß, etwa 15 Jahre alt, kräftig, bekleidet mit weißem T-Shirt und dunkler Hose

Wer Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Fahrraddiebe auf frischer Tat erwischt

Innenstadt – Am Freitagvormittag haben Beamte der Bereitschaftspolizei zwei Fahrraddiebe in der Wallgasse auf frischer Tat festgenommen. Gegen 10.45 Uhr stellte der 36-jährige Geschädigte eine Frau neben seinem E-Bike kniend fest, die sich an dem angebrachten Zahlenschloss zu schaffen machte. Diese war in Begleitung eines Mannes, der seiner Komplizin etwas zurief, als sich der Geschädigte seinem Fahrrad näherte.

Der 36-Jährige kontaktierte eine in der Nähe befindliche Streife der Bereitschaftspolizei, welche die beiden Täter noch vor Ort festnehmen konnte. Hierbei handelte es sich um eine 36-jährige Würzburgerin und einen 32-jährigen Würzburger. Beide stritten ab, dass sie das Fahrrad entwenden wollten. Jedoch wurde bei dem 32-jährigen passendes Aufbruchswerkzeug aufgefunden. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein E-Bike der Marke Cube im Wert von etwa 2.000 Euro. Noch bei der Anzeigenaufnahme konnte die 36-jährige Frau als Täterin eines Diebstahls einer Spendenbox am Dienstag in Grombühl identifiziert werden.

Diesel aus Lkw entwendet

Versbach – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in der Estenfelder Straße aus dem Tank eines MAN-Lkws Diesel entwendet worden. Der 49-jährige Lkw-Fahrer stellte sein Fahrzeug am Donnerstag gegen 17.00 Uhr hinter dem IKEA ab. Am Freitagmorgen, gegen 06.30 Uhr, kehrte er zu seinem MAN zurück und stellte fest, dass der Tankdeckel aufgebrochen wurde. Außerdem wurden ca. 200 l Diesel aus dem Tank entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 280 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Geldbörse aus Kneipe entwendet

Innenstadt – Am frühen Mittwochmorgen ist in einer Bar in der Oberthürstraße eine Geldbörse entwendet worden. Die 22-jährige Geschädigte befand sich gegen 01.00 Uhr in einer dortigen Kneipe. Diese verließ sie für kurze Zeit, um Zigaretten zu holen. Ihren Geldbeutel ließ sie auf dem Tisch liegen. Als sie zurückkam, war die Geldbörse entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 90 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Jacke entwendet

Innenstadt – Am Freitagmittag ist in der Dürerstraße eine an einem Auto abgelegte Jacke entwendet worden. Der 37-jährige Geschädigte befand sich gegen 12.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf Höhe der Hausnummer 7. Hierbei hängte er seine Jacke über den Außenspiegel seines Autos und verließ für etwa 15 Minuten die Örtlichkeit. Hierbei wurde die Jacke, in der sich auch mehrere Schlüssel befanden, entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Autoscheibe beschädigt

Innenstadt – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in der Rotkreuzstraße die Beifahrerscheibe eines VW eingeschlagen worden. Die 30-jährige Geschädigte parkte ihren schwarzen Polo am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 7 ab. Als sie am Freitagnachmittag zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Beifahrerscheibe komplett zerstört war. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Auto verkratzt

Sanderau – Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag ist in der Wölffelstraße ein BMW verkratzt worden. Der 34-jährige Geschädigte parkte seinen grauen 3er BMW am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 2 a ab. Als er am Montagmorgen zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass die Motorhaube und der Kotflügel vorne rechts verkratzt wurden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Hauswand mit Graffiti besprüht

Innenstadt – Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist am Marienplatz ein Haus mittels Graffiti besprüht worden. Die 67-jährige Geschädigte stellte am Mittwochvormittag vier frische Schriftzüge an verschiedenen Stellen des Anwesens Nr. 5 fest. Hierbei wurden in orangener und schwarzer Farbe nicht lesbare Tags gesprüht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Unfallfluchten

Zellerau – Am Freitag ist auf der Talavera ein roter Toyota Aygo angefahren worden. Die 20-jährige Geschädigte parkte ihr Fahrzeug gegen 07.00 Uhr ab. Als sie gegen 17.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren, linken Stoßstange fest. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

Grombühl – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in der Gutenbergstraße ein Dacia angefahren worden. Der 60-jährige Geschädigte parkte sein Fahrzeug am Donnerstagabend auf Höhe der Hausnummer 19 ab. Als er am Freitagmorgen zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange fest. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

Versbach – Am Freitagnachmittag ist an der Mainfrankenhöhe ein weißer Skoda Octavia angefahren worden. Der 42-jährige Geschädigte parkte sein Fahrzeug gegen 15.30 Uhr auf Parkplatz des IKEA ab. Als er etwa 20 Minuten später zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden am hinteren, linken Kotflügel fest. Der Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

Wer Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.