Polizeibericht Würzburg - 08.07.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 08.07.2019

Zwei Hunde in Pkw zurückgelassen

Scheibe eingeschlagen

Innenstadt – Am Samstagnachmittag ist die Polizei durch einen aufmerksamen Zeugen verständigt worden, da dieser zwei Hunde in einem verschlossenen Pkw, bei hoher Außentemperatur, festgestellt hatte. Das Fahrzeug stand auf einem öffentlich zugänglichen Parkplatz in der Bahnhofstraße.

Nach entsprechender Wartezeit, sowie Hinzuziehung eines Diensthundeführers, wurde die hintere rechte Seitenscheibe mittels eines Nothammers durch die Polizeibeamten eingeschlagen und die zwei Yorkshire Terrier versorgt. Kurze Zeit später kam der Fahrzeughalter zur Örtlichkeit hinzu. Dieser befand sich mit seiner Familie beim Stadtbummel. Die Hunde blieben nach einer kurzen Erholungsphase augenscheinlich unverletzt. Gegen den Fahrzeughalter ist ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

Pkw in der Zeppelinstraße beschädigt

Frauenland – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist der Pkw eines Würzburgers in der Zeppelinstraße beschädigt worden. Der Eigentümer stellte seinen weißen Mercedes am Samstag, gegen 17:00 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 18, ordnungsgemäß ab. Als er am Sonntag, gegen 11:30 Uhr, zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass der rechte Außenspiegel offenbar mutwillig abgetreten worden war. Der durch den bislang Unbekannten verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug in der Zellerau angefahren und geflüchtet

Zellerau – Im Laufe des Sonntag ist es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Mainaustraße gekommen. Dort stand auf dem Parkplatz am dortigen Skateplatz, zwischen 12:30 Uhr und 18:30 Uhr, der graue Skoda einer Würzburgerin. Bei Rückkehr wies das Fahrzeug am rechten Heck mehrere Kratzer und Dellen auf. Von dem Verursacher fehlt bislang jede Spur. Die Instandsetzungskosten belaufen sich auf rund 1.500 Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.