WVV lädt ein zur 30. Würzburger Trinkwasserwanderung -  wuerzburg24.com

WVV lädt ein zur 30. Würzburger Trinkwasserwanderung

Würzburg – Bereits zum 30. Mal lädt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH (WVV) am Samstag, den 7. Juli 2018 zur beliebten Trinkwasserwanderung ein. Mit dem Schiff geht es zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die rund 10 Kilometer lange Wanderstrecke verläuft rund um die Wassergewinnung der Winterhäuser Quelle. Die Fahrt mit dem Schiff und auch die Rückfahrt mit der Straßenbahn sind kostenlos.

Seit vielen Jahren leistet die WVV mit der Würzburger Trinkwasserwanderung einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung, zur Bewahrung der Umwelt und zum Schutz des Trinkwassers. Zahlreiche Teilnehmer lockt die beliebte Veranstaltung jedes Jahr auf die Wanderstrecke und auch im Jubiläumsjahr hat die Würzburger Trinkwasserwanderung wieder zahlreiche Höhepunkte zu bieten.

Beginn der Wanderung ist am Samstag, 07.07.2018 um 9.30 Uhr an der Uferpromenade Willy-Brandt-Kai (Nähe Mainkuh). Von dort geht es mit der „Neptun“ auf dem Main zur Anlegestelle Randersacker. Nach der Begrüßung durch Thomas Schäfer, dem Geschäftsführer der WVV, beginnt dort die Wanderung rund um die Wassergewinnung Winterhäuser Quelle.

Der Weg führt durch das wunderschöne Naturschutzgebiet Bromberg-Rosengarten. Beim Rastpunkt am Steinbruch im Wasserschutzgebiet der Winterhäuser Quelle gibt es eine Kostprobe des erfrischenden Würzburger Trinkwassers sowie Wissenswertes zum Naturschutzgebiet und zum Wasserschutzbrot. Dieses kann sowohl am Infopunkt als auch am Ziel verkostet werden.

Nach der Rast geht es über Feld und Flur weiter bis zur Grundschule Rottenbauer. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Die Teilnahme an der Wanderung, die Schifffahrt sowie die Rückfahrt mit der Straßenbahn bis zum Hauptbahnhof Würzburg sind kostenlos.

Die Wassergewinnung Winterhäuser Quelle

Die Wassergewinnung Winterhäuser Quelle besteht aus einem Quellstollen und einem Pumpwerk. Der Quellstollen wurde schon 1896 bergmännisch mit einer Länge von rund 140 Metern errichtet und erschließt eine Vielzahl von Einzelzuflüssen. Die Quellschüttung schwankt zwischen 30 und 120 l/s, die mittlere Schüttung beträgt 60 l/s. Das Pumpwerk fördert das gewonnene Grundwasser über eine 5,8 Kilometer lange Förderleitung zum Wasserwerk Mergentheimer Straße. Da das Wasser keiner Aufbereitung bedarf, wird es dort direkt in den Reinwasserbehälter geleitet und anschließend in das Trinkwassernetz der Stadtwerke Würzburg gepumpt. Nicht genutztes Quellwasser wird zum Main abgeleitet.

Zur Sicherung der Wasserqualität wurde für die Winterhäuser Quelle ein Wasserschutzgebiet mit einer Fläche von 1.543 Hektar ausgewiesen. Das gesamte Einzugsgebiet der Quelle beträgt 43.300 Hektar. Innerhalb des Wassereinzugsgebietes gibt es eine sehr hohe Beteiligung von Landwirten, die freiwillig seit vielen Jahren auf Basis von Kooperationsvereinbarungen Grundwasserschutzmaßnahmen durchführen. Gerade der Landwirtschaft kommt in unserer Region besondere Bedeutung zur Sicherung der Trinkwasserqualität zu. Die seit Jahren fallenden Nitratwerte spiegeln unsere erfolgreiche Zusammenarbeit wider. Sie haben an dem Tag auch die Möglichkeit die Aktivitäten rund um das Wasserschutzbrot kennen zu lernen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.