Polizeibericht Würzburg - 24.06.2018 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 24.06.2018

25-Jähriger durch Messerstiche in den Oberkörper lebensbedrohlich Verletzt

Polizei sucht Zeugen

Innenstadt – Ein anfänglich verbaler Streit in einer Diskothek zwischen mehreren Beteiligten ist in der Nacht zum Samstag mit mehreren Messerstichen geendet. Zwei bislang Unbekannte verfolgten einen 25-Jährigen und seinen Cousin nach dem Verlassen der Diskothek. Einer der Täter stach mehrmals auf die Beiden mit einem Messer ein. Die Männer kamen mit zum Teil schweren Stichverletzungen in ein Krankenhaus.

Angefangen hatte alles wohl gegen 03:00 Uhr mit einem verbalen Streit, der sich in einer Diskothek in der Augustiner Straße zwischen den beiden Cousins und mehreren Kontrahenten ereignet hatte. Nachdem der 25-Jährige gemeinsam mit seinem sieben Jahre jüngeren Cousin die Diskothek in Richtung alte Mainbrücke verlassen hatte, wurden sie von zwei bislang unbekannten Männern verfolgt. Auf Höhe der Büttnerstraße griffen die Unbekannten gegen 03:15 Uhr an, wobei einer ein Messer zog und mehrfach auf beide Männer einstach. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Wirsbergstraße und fuhren dem Sachstand nach in einem dunkelblauen Audi A 3, Limousine, mit unbekanntem Kennzeichen weg.

Der 25-Jährige erlitt durch den Messerangriff lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und kam nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt in ein Krankenhaus. Sein Bruder erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und kam auch in ein Krankenhaus. 

Von den Tätern liegt folgende Beschreibung vor:

  • Täter 1:
    – männlich, ca. 20 – 23 Jahre alt
    – 170 cm groß, schlanke Gestalt, schwarze Haare, im Stirnbereich nach hinten gegelt mit kurz rasierten Haaren
    – trug auffällige Ohrstecker rechts und links, eine schwarze Hose und eine schwarze Jacke
  • Täter 2:
    – männlich, ca. 25 Jahre alt
    – 175 cm groß und kräftig, ca. 120 – 130 kg schwer
     -ebenfalls mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet

Von besonderer Bedeutung für die weiteren Ermittlungen, welche die Kripo Würzburg übernommen hat, sind Fotos und Videoaufnahmen die in der Diskothek „Odeon Lounge“ und in der näheren Umgebung unter Umständen gemacht wurden. Zeugen die über entsprechende Aufnahmen, insbesondere im Tatzeitraum, verfügen oder den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Tel. 0931/457-1732 bei der Würzburger Kripo zu melden.

Aktivisten hissen Plakat auf der Brücke der Deutschen Einheit

Stundenlange Sperrung der Brücke

Innenstadt – Drei Aktivisten haben am Samstagmittag auf der Brücke der Deutschen Einheit ein Transparent gehisst und für eine stundenlange Sperrung der Straße gesorgt.

Die ersten Anrufe über auf der Brücke der Deutschen Einheit kletternde Personen gingen gegen 13:20 Uhr bei der Einsatzzentrale der Polizei ein. Die ersten vor Ort befindlichen Streifen stellten fest, dass drei Aktivisten über die Spannseile auf einen Pfeiler der Brücke geklettert waren und dort ein Transparent mit der Aufschrift „#Solidarity 4 all. Gegen Abschiebung, Ausgrenzung und Rechte Hetze“ befestigt hatten.

Um eine Gefährdung der Aktivisten und des Straßenverkehrs zu verhindern, sperrte die Polizei die Brücke in beide Fahrtrichtungen. Dies führte insbesondere auch durch das auf den Mainwiesen stattfindende „Umsonst & Draußen“ Festival zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Den Aufforderungen der Polizei sich wieder abzuseilen leisteten die Aktivisten keine Folge und blieben bis kurz nach 18:00 Uhr auf der Brücke. Gegen die Drei ermittelt die Kripo Würzburg nun wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz.

Streitschlichter angegriffen

Innenstadt – Zu einem Polizeieinsatz wegen einer gemeldeten körperlichen Auseinandersetzung ist es am Samstagabend, um 22:15 Uhr, in der Veitshöchheimer Straße gekommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren zwei 16-jährige Würzburger bei einer Streitigkeit zwischen einem 17-Jährigen und einer bisher unbekannten Person eingeschritten, da der Streit zu eskalieren drohte. Daraufhin wurden die beiden Jugendlichen sowie einer ihrer ebenfalls anwesenden Freunde, ein 25-jähriger Würzburger, von dem 17-Jährigen angegriffen und mit Tritten traktiert. Weiterhin schlug ein bisher unbekannter Freund des Aggressors auf einen der 16-Jährigen ein.

Der 17-Jährige Haupttäter konnte durch die hinzugerufenen Polizeibeamten vor Ort festgestellt werden. Sein Freund floh vor dem Eintreffen der Beamten in unbekannte Richtung. Er handelt sich hierbei laut den Zeugenbeschreibungen um einen ca. 1,75 Meter großen und ca. 25 Jahre alten Mann mit südländischem Aussehen.     

Zeugen, welche die Tat oder die Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Von Unbekanntem getreten und anschließend bestohlen

Innenstadt – Zu einer Körperverletzung mit anschließendem Diebstahl soll es am Samstag, gegen 23:00 Uhr, in der Steinstraße gekommen sein.

Ein 22-jähriger Geschädigter war hierbei zunächst mit einer Personengruppe von fünf Personen in Streit geraten sein. Im Laufe der Auseinandersetzung soll der 22-Jährige dann von einer Person aus der Gruppe zu Boden gerissen und getreten worden sein. Nachdem dem Geschädigten hierbei der Geldbeutel zu Boden fiel, hätte der Angreifer anschließend Bargeld daraus an sich genommen und wäre mit seinen Freunden geflüchtet. Beschreibungen zu den Personen sind nicht vorhanden.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Schaltschränke beschädigt

Innenstadt – Zu einer Sachbeschädigung an zwei Schaltkästen ist es am Sonntag, gegen 01:45 Uhr, gekommen. Hierbei wurden die beiden Kästen, welche sich auf dem Gehweg im Friedrich-Ebert-Ring befinden, durch einen oder mehrere Unbekannte beschädigt. Einer der Schaltkästen wurde hierbei aus der Verankerung gerissen. Bei dem Zweiten erfolgte eine Beschädigung an der Türe. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. 

Zeugen, welche die Tat oder den/die Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

Geldbörse aus Handtasche entwendet

Grombühl – Zu einem Diebstahl aus der Handtasche in einem Einkaufswagen ist es am Samstag, in der Zeit zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr, gekommen.

Die 83-jährige Geschädigte hatte sich zu diesem Zeitpunkt in einem Supermarkt in der Schweinfurter Straße befunden. Als sie an der Kasse ihren Einkauf bezahlen wollte, konnte sie lediglich das Fehlen ihres Geldbeutels feststellen. Das Portemonnaie selbst wurde zwar wenig später aufgefunden, jedoch war das Bargeld durch einen unbekannten Täter entwendet worden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 140 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen. 

VW-Bus verkratzt

Innenstadt – Die rechte Fahrzeugseite eines Pkw ist in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmittag beschädigt worden. Ein Unbekannter hatte hierbei den in der Franziskanergasse abgestellten schwarzen VW T5 an der rechten Seite verkratzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel an Pkw abgetreten

Zellerau – Die Außenspiegel eines blauen Skoda Fabia sind in der Zeit von Freitagabend bis Samstagnachmittag durch einen Unbekannten abgetreten worden. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug in dem genannten Zeitraum auf der Talavera abgestellt. Als er zu dem Skoda zurückkehrte, konnte er seinen Pkw beschädigt vorfinden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Roller eines Pizzalieferdienstes entwendet

Zellerau – Ein Kleinkraftrad einer ortsansässigen Pizzeria ist am Samstag, gegen 23:15 Uhr, in der Weißenburgstraße entwendet worden. Die Lieferfahrerin hatte den Roller vor einem dortigen Anwesen ab- und mehrere Pizzen zugestellt. Als sie zu dem Abstellort ihres Fahrzeuges zurückkehrte, konnte sie lediglich das Fehlen des Gefährtes feststellen. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. 

Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.