Polizeibericht Würzburg - 26.12.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 26.12.2018

Ein Leichtverletzter nach Auseinandersetzung vor Diskothek

Innenstadt – In der Nacht zum Mittwoch ist ein 34-Jähriger vor einer Diskothek in der Veitshöchheimer Straße bei einer Auseinandersetzung leicht verletzt worden. Ein Unbekannter verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Der Geschädigte hielt sich gegen 05.30 Uhr vor der Diskothek auf und pöbelte hier offenbar bereits selbst einige Gäste an. Laut Aussagen von Zeugen soll er dabei auch einer jungen Frau ins Gesicht geschlagen haben. Dies missfiel dem noch unbekannten Täter, welcher der Frau zu Hilfe eilte und den jungen Mann ebenfalls schlug. Der 34-Jährige konnte wenig später mit einer Kopfplatzwunde und Abschürfungen im Gesicht an einer Tankstelle in der Veitshöchheimer Straße angetroffen werden. Er wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus gebracht.

Von der jungen Frau sowie dem unbekannten Täter fehlt bislang jede Spur. Eine nähere Beschreibung war den mit fast 2 Promille alkoholisierten Beteiligten vor Ort nicht möglich. Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet deshalb Zeugen des Vorfalls und insbesondere die junge Frau, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Nach Streit in Diskothek

Blaues Auge durch Ex-Freund

Innenstadt – Auch in einer Diskothek in der Haugerpfarrgasse hat es eine Schlägerei gegeben. Ein 23-Jähriger ging hier auf einen 24-Jährigen los, der sich offenbar mit seiner Ex-Freundin unterhielt. Der Geschädigte bekam einen Faustschlag ins Gesicht, sein Kontrahent eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Gegen 03.00 Uhr unterhielt sich der 24-Jährige mit einer 18-jährigen jungen Frau, als unvermittelt der ein Jahr jüngere Kontrahent hinzukam und ihm mit der Faust auf das linke Auge schlug. Der aggressive junge Mann wurde daraufhin umgehend aus der Diskothek entfernt. Der Geschädigte erlitt eine Prellung unterhalb des Auges und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Grund für die Auseinandersetzung ist bislang nicht bekannt, allerdings handelte es sich bei dem Täter der Körperverletzung offenbar um den Ex-Freund der 18-Jährigen. Dieser muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Auseinandersetzung an Straßenbahnhaltestelle

21-Jähriger durch Unbekannten leicht verletzt

Innenstadt – Auf der Juliuspromenade ist ein 21-Jähriger durch einen Faustschlag leicht verletzt worden. Zuvor war er mit einer unbekannten Personengruppe in Streit geraten, die anschließend floh.

Der junge Mann wartete mit einem Bekannten gegen 04.45 Uhr an der Haltestelle Ulmer Hof auf die Straßenbahn. Mit ihnen wartete noch eine Gruppe von etwa acht Personen. Zwischen den Wartenden entstand offenbar ein Streit und zunächst kam es nur zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als der Geschädigte sich mit dem Bekannten entfernen wollte, bekam er unvermittelt von einem Unbekannten einen Faustschlag ins Gesicht. Nach dem Angriff verfolgte die Personengruppe die Beiden noch ein Stück Richtung Barbarossaplatz. Schließlich flüchteten die Personen.

Der junge Mann wurde durch den Angriff nur leicht verletzt und musste nicht ärztlich behandelt werden. Der Geschädigte beschreibt den Angreifer als 18 Jahre alten jungen Mann, der mit einer Fanjacke eines Frankfurter Fußballvereins bekleidet war. Hinweise auf den Täter sowie die Personengruppe nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Telefon 0931/457-2230 entgegen.

PKW durch Unbekannten beschädigt

Innenstadt – Im Zeitraum vom Freitag bis Montag ist in der Philipp Schrepfer Allee ein PKW beschädigt worden. Der 36-jährige Besitzer hatte seinen blauen Tesla dort am Fahrbahnrand geparkt. Am Wochenanfang musste er feststellen, dass ein Unbekannter sowohl die Beifahrertüre als auch die hintere Türe verkratzt und dabei einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro verursacht hat. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Telefon 0931/457-2230 entgegen.

Nach Weihnachtsfeier betrunken mit dem Auto unterwegs

Führerschein sichergestellt

Lengfeld – Ein 73-Jähriger ist nach dem Besuch einer Weihnachtsfeier betrunken mit dem Auto gefahren. Das Fahrzeug wies zudem frische Beschädigungen auf. Der Führerschein wurde sichergestellt, den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete der Polizei am Dienstagabend kurz nach 18.00 Uhr einen auffälligen PKW auf der Bundesstraße 19. Am Steuer würde ein älterer Herr sitzen und der Hyundai i30 wäre in Schlangenlinien unterwegs. Die Polizeistreife konnte den Fahrzeugführer kurz darauf kontrollieren und stellte bei dem 73-Jährigen starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, der Mann war mit 1,76 Promille unterwegs. Er musste die Beamten mit zur Polizeiinspektion Würzburg-Stadt begleiten wo eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde.

Auf Nachfrage gab der Mann an, dass er auf dem Heimweg von einer Weihnachtsfeier gewesen sei. Sein Fahrzeug wies zudem frische Beschädigungen auf, die von einem Unfall stammen könnten. Auf der vermeintlichen Fahrtstrecke konnten bislang aber noch keine Beschädigungen festgestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zu Fuß aus der Dienststelle entlassen. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Unfallflucht

Lindleinsmühle – In der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstvormittag ist in der Straße Bei der Neumühle durch einen unbekannten Fahrzeugführer ein weißer Renault Twingo beschädigt worden. Die 54-jährige Besitzerin hatte den PKW dort über Nacht geparkt und musste am folgenden Tag eine frische Delle in der vorderen Stoßstange feststellen. Der Schaden beläuft sich auf gut 800 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Telefon 0931/457-2230 entgegen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.