Polizeibericht Würzburg - 24.04.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 24.04.2018

Tier kreuzt Fahrbahn

Radler stürzt und verletzt sich schwer

Lengfeld – Am frühen Montagmorgen ist ein Radler aus dem Landkreis Würzburg schwer gestürzt. Grund für den Unfall war möglicherweise ein Tier, das die Fahrbahn kreuzte.

Der 53-jährige Mann aus dem Landkreis Würzburg war in den frühen Morgenstunden gegen 05:45 Uhr mit seinem Fahrrad am Friedrich-Bergius-Ring unterwegs, als nach seiner Wahrnehmung ein Tier vor ihm die Fahrbahn kreuzte. Der Mann musste daraufhin ausweichen und kam zu Fall. Hierbei zog er sich mindestens eine Platzwunde am Kopf zu. Zur weiteren Behandlung musste der Mann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auffahrunfall Motorrad gegen Pkw

Motorradfahrerin leicht verletzt

Frauenland – Am Montagmorgen hat sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw ereignet. Die Motorradfahrerin kam hierbei zu Fall und verletzte sich leicht.

Der Pkw-Fahrer war mit einem VW Polo auf der Zeppelinstraße bergwärts in Richtung Uni-Hubland unterwegs, als er hinter einem Radfahrer auf dem Radfahrstreifen abbremsen musste. Die Motorradfahrerin, die hinter dem Polo mit ihrer Suzuki Maschine unterwegs war, erkannte die Situation zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass sie mitsamt Motorrad mit dem Heck des Pkw kollidierte. Hierbei kam sie zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. An Pkw und Motorrad entstanden jeweils Blechschäden von insg. rund 3500 Euro. Die Motorradfahrerin wurde vor Ort vom Rettungsdienst ambulant versorgt und zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Würzburger Krankenhaus verbracht.

Würzburg Land

Brand in einem Carport griff auf Fassade des Hauses über

Steinfeld, Lkr. Main-Spessart – Ein aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochener Brand in einem Carport hat am Sonntagnachmittag auf die Fassade eines Einfamilienhauses übergegriffen.

Warum es gegen 14:30 Uhr zu dem Brand in dem Doppelcarport im Eckweg kam, ist aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Obwohl die Feuerwehren aus Waldzell, Roden, Marktheidenfeld, Urspringen, Steinfeld, Ansbach und Rohbach schnell vor Ort waren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen Teil der Fassade des Einfamilienhauses nicht verhindert werden. Den Wehren gelang es jedoch ein weiteres Ausbreiten zu verhindern und den Brand zu löschen. Der entstandene Schaden dürfte wohl im unteren sechsstelligen Bereich liegen. Ein in dem Carport geparkter Mitsubishi brannte vollständig aus.

Beamte der Autobahnpolizei hatten den richtigen Spürsinn

Über 2 kg Marihuana sichergestellt

Kleinlangheim, Lkr. Kitzingen – Den richtigen Spürsinn bewiesen zwei Beamte der Autobahnpolizei Biebelried am Sonntagabend auf der Tank- und Rastanlage Haidt Süd an der A 3. Bei der Kontrolle eines Opels, kurz vor 23 Uhr, stellten die Polizisten über zwei Kilogramm Marihuana und ein Springmesser im Fahrzeug sicher. Der 28-jährige Beifahrer gab zu, der Besitzer der Drogen zu sein und räumte ein, in seiner Wohnung in Gelsenkirchen weitere Betäubungsmittel zu besitzen. Eine noch in der Nacht durch die Polizei Gelsenkirchen durchgeführte Wohnungsdurchsuchung führte zur Sicherstellung von weiteren rund 300 Gramm Marihuana und ca. 100 Gramm Amphetamin.

An der Tank- und Rastanlage nahm die Polizei den Tatverdächtigen vorläufig fest und stellte das Auto sicher. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg erfolgte am Montag die Vorführung beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mit Waffen. Anschließend kam der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft. Der sichergestellte Opel konnte nach der Durchsuchung wieder an die Eigentümerin übergeben werden. 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.