Polizeibericht Würzburg - 18.08.2018 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 18.08.2018

Unfall mit Streifenwagen bei Einsatzfahrt

21-jährige Fußgängerin in Klinik

Sanderau – Während einer Einsatzfahrt ist ein Streifenwagen der Würzburger Polizei am Freitagabend mit einer Fußgängerin zusammengestoßen. Die verletzte Frau war ansprechbar und wurde umgehend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Gegen 21.30 Uhr war eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt auf dem Weg zu einem Einsatz in Heidingsfeld. Da sich laut eines Notrufes dort eine Frau im Main in Not befand, waren die Beamten auf dem Ludwigskai mit Sonder- und Wegerecht stadtauswärts unterwegs, als unvermittelt eine 21-jährige Frau auf die Fahrbahn trat. Der Fahrer des Streifenwagens startete noch ein Ausweichmanöver nach links, konnte jedoch nicht mehr verhindert, dass die junge Dame mit der rechten Fahrzeugfront touchiert wurde. Die 21-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und zog sich unter anderem Prellungen sowie eine Kopfverletzung zu.

Der Rettungsdienst brachte die Geschädigte umgehend in eine Würzburger Klinik. Der 31-Jährige Fahrer des Polizeiwagens erlitt einen Schock und musste den Dienst abbrechen. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried war mit der Aufnahme des Verkehrsunfalls betraut.

Registrierkasse entwendet

Zellerau – In der Nacht zum Freitag hat ein Unbekannter die Registrierkasse aus einem Kiosk in der Mainaustraße entwendet. Als die Verkäuferin am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr ihren Arbeitsplatz in der Nähe des Mains aufsuchte, stellte sie das Fehlen der Kasse fest. Offenbar war es dem Dieb gelungen in den Kiosk einzudringen, ohne dabei größeren Sachschaden zu hinterlassen. Anschließend flüchtete er mit der Kasse und wenigen Euro Beute.

Pkw-Heckscheibe eingeschlagen

Heuchelhof – Am Freitag in der Zeit von 06.30 bis 16.00 Uhr ist in der Stockholmer Straße ein Pkw beschädigt worden. Ein Unbekannter schlug dort die Heckscheibe eines geparkten weißen VW Transporter ein. Der 42-jährige Fahrer hatte das Firmenfahrzeug am Morgen abgestellt und stellte am Nachmittag die eingeschlagene Heck- sowie mehrere Risse in der Frontscheibe fest. Entwendet wurde offenbar nichts, allerdings hinterließ der Täter einen Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Kennzeichen entwendet

Innenstadt – In der Nacht zum Samstag sind im Zeitraum von 01.00 Uhr bis 02.15 Uhr in der Reisgrubengasse die Kennzeichen eines PKW entwendet worden. Ein Unbekannter stahl die Nummernschilder eines grauen VW Golf mit Zulassung aus dem Landkreis Main-Spessart im Wert von ca. 50 Euro. Zeugen der Taten werden gebeten, sich mit den Sachbearbeitern der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten

Innenstadt – Am Freitag ist in der Zeit von 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr am Kranenkai ein PKW beschädigt worden. Die 42-jährige Besitzerin hatte ihren schwarzen Land Rover dort auf einem Parkplatz abgestellt und musste bei ihrer Rückkehr Dellen und eine Schleifspur am Fahrzeug feststellen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Innenstadt – Ein weißes Wohnmobil ist am Freitagmittag an einem Sonnenschirm hängen geblieben und hat diesen leicht beschädigt. Das Fahrzeug welches eine Zulassung aus dem Landkreis Main-Spessart haben dürfte, war in der Rückermainstraße unterwegs, als es gegen 12.50 Uhr den Sonnenschirm vor einer Gaststätte touchierte. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von gut 100 Euro. Der Fahrzeugführer fuhr anschließend in unbekannte Richtung davon.

Innenstadt – Eine weitere Unfallflucht ereignete sich bereits in der Nacht zum Freitag in der St.-Benedikt-Straße. Dort blieb ein unbekannter Fahrzeugführer an einem geparkten weißen VW Multivan hängen. Dabei wurde der linke Außenspiegel verkratzt und ein weiterer zusätzlicher Außenspiegel abgerissen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Zeugen der Unfälle werden gebeten, sich mit dem jeweiligen Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.