Polizeibericht Würzburg - 15.03.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 15.03.2019

Vandalismus an geparkten Pkw im Stadtgebiet

Zellerau– Im Zeitraum von vergangenem Donnerstag, 07.03.19, bis Dienstag, 18:00 Uhr, sind insgesamt drei Pkw in der Max-Planck-Straße beschädigt worden.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich in allen drei Fällen um Modelle der Marke Mazda, welche auf dem Außengelände eines dortigen Autohauses standen. Eine bislang unbekannte Person verkratzte den Lack wodurch ein Sachschaden im vierstelligen Bereich entstand.

Frauenland – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es in der Seinsheimstraße zu einer Sachbeschädigung an insgesamt vier Fahrzeugen gekommen. Die Fahrzeugführer parkten ihre Pkws zwischen Mittwochabend, 21:00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 07:15 Uhr, ordnungsgemäß zwischen der Greisingstraße und Frauenlandstraße am Fahrbahnrand. Bei Rückkehr mussten die Eigentümer feststellen, dass der Lack an den jeweiligen Beifahrerseiten zerkratzt wurde. Von dem Vandalen fehlt bislang jede Spur. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt rund 8.000 Euro.

Die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt suchen jetzt nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Fahrrad in der Pleicherschulgasse gestohlen

Innenstadt – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stand das Fahrrad eines Würzburgers in der Pleicherschulgasse. Der Eigentümer stellte es am Dienstagabend, gegen 21:30 Uhr, vor einem Anwesen ab und sicherte es mittels eines Schlosses. Bei Rückkehr am Mittwochmorgen, gegen 08:00 Uhr, musste festgestellt werden, dass ein bislang unbekannter Täter das schwarz/weiße Fahrrad, der Marke R.R. entwendet hatte. Der Zeitwert des Modell 8.2 wurde mit rund 270 Euro angegeben.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl abgeben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Unfall im Begegnungsverkehr

Verursacher flüchtet und hinterlässt hohen Sachschaden – Zeugen gesucht

Heidingsfeld – Am Donnerstagabend ist es auf der Staatsstraße zwischen Heidingsfeld und Winterhausen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Unfallverursacher geflüchtet ist und einen hohen Sachschaden hinterlassen hat.

Gegen 19:50 Uhr fuhr ein 59-jähriger Landkreisbewohner mit seinem weißen Pkw der Marke VW die Winterhäuser Straße in stadteinwärtiger Fahrtrichtung. Auf Höhe der dortigen Autobahnbrücke kam dem VW-Fahrer ein roter Kleinwagen entgegen, welcher zu weit auf dem gegnerischen Fahrstreifen unterwegs gewesen sein soll. Es kam im Begegnungsverkehr zum Kontakt der beiden Pkw, in Folge dessen das Fahrzeug des VW-Fahrers über die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt wurde. Der bislang unbekannte Fahrer des roten Kleinwagens entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Schadenshöhe wird nach ersten Schätzungen mit rund 10.000 Euro angegeben.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang und dem Verursacher geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeidienststelle zu melden.

Unfallflucht auf der Ludwigsbrücke

Fahrradfahrer leicht verletzt

Innenstadt – Am Donnerstagvormittag hat sich auf der Ludwigsbrücke ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Fahrradfahrer ereignet, in Folge dessen der Pkw-Fahrer geflüchtet ist. Der Fahrradfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 11:10 Uhr, fuhr ein 65-jähriger Würzburger mit seinem Fahrrad aus Richtung Sanderglacisstraße auf die Ludwigsbrücke auf. Dort wurde er von einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer überholt. Während des Überholvorgangs touchierte er ihn, wodurch der Radfahrer zu Boden stürzte und sich eine leichte Kopfverletzung zuzog, welche medizinisch in einem Würzburger Krankenhaus behandelt wurde. Der Unfallverursacher, welcher Zeugenaussagen nach mit einem grauen SUV mit Würzburger Kennzeichen unterwegs gewesen sein soll, entfernte sich, ohne seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen. Das Fahrrad des 65-Jährigen wurde augenscheinlich nicht beschädigt.

Zeugen, welche hierzu sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen. 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.