Polizeibericht Würzburg - 14.10.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 14.10.2017

Streit nach Verkehrsunfall

Zellerau – Am Freitag Abend gegen 21.40 Uhr waren ein 52-jähriger Pkw-Fahrer und ein 41-jähriger Radfahrer auf der  Zeller Straße in Richtung Frankfurter Straße unterwegs. Als der Pkw sich m Bereich Höchberger Straße nach links einordnete um abzubiegen, stieß er gegen das Rad und brachte es zum Sturz, der Radfahrer lag neben der Fahrertüre des Pkw.

Als der Pkw-Fahrer das Fenster herunterließ, sprang der Radfahrer auf und schlug ihm mit beiden Händen in das Gesicht, als er aus dem Pkw ausstieg, wurde er noch bespuckt. Der Radfahrer wurde wegen des Verdachts einer Schädigung im Kopfbereich in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 600 Euro geschätzt.   

Schlägerei in der Innenstadt

Innenstadt – Am Freitag Abend gegen 22.45 Uhr sind am Kaiserplatz zwei Männer im Alter von 47 und 31 Jahren in Streit geraten und haben sich gegenseitig mit den Fäusten in das Gesicht geschlagen. Dem jüngeren wurde durch eine am Tatort anwesende Zeugin noch vorgeworfen, ihre weiße Jacke mit Blut bespuckt zu haben. Bei der Anzeigenaufnahme wegen wechselseitiger Körperverletzung durch eine Streifenbesatzung wurde bei dem Älteren ein Alkoholwert von 1,72 Promille festgestellt. Anschließend entfernten sich beide Beteiligte, ohne ärztliche Behandlung.

Ausnüchterung

Zellerau – Am Freitag Abend gegen 22.47 Uhr  hat eine 50-jährige Frau in der Alten Kasernstraße randaliert, indem sie Baustellenschilder umwarf, von denen eines unmittelbar vor einem Pkw Ford zu liegen kam. Die eingesetzte Streifenbesatzung stellte bei der stark betrunkenen Frau einen Alkoholwert von 2,02 Promille fest und brachte sie zur Ausnüchterung in einen Haftraum.

Sachbeschädigungen an Pkw

Frauenland – In dem Zeitraum 12.10.2017, 23.00 Uhr bis 13.10., 12.00 Uhr ist ein im Zweierweg geparkter Pkw Renault durch Kratzer an der rechten Fahrzeugseite im Bereich des Radkastens beschädigt worden. Der Schaden beträgt etwa 1500 Euro.  

Innenstadt – In der Nacht des 13.10. 2017 war ein grauer Pkw Daimler von 23.30 bis 01.30 Uhr vor einer Diskothek in der Beethovenstraße geparkt. Als die 18-jährige Fahrerin zurückkam, war der rechte Außenspiegel abgetreten, es entstand ein Schaden von ca. 300 Euro, der Täter ist unbekannt.  Wir bitten Zeugen um Hinweise.

Unfallflucht

Am Freitag Morgen gegen 07.26 Uhr stand ein Kleintransporter aufgrund eines vorangegangenen Unfalls Am Galgenberg im Frauenland abgesichert auf der Fahrbahn, die aufnehmende Streifenbesatzung war dort. Ein vorbeifahrender Lkw stieß mit seinem Anhänger gegen den Außenspiegel des Kleintransporters und brach ihn ab, fuhr aber weiter. Ob der Fahrer den Anstoß bemerkt hatte, ist unklar. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Eine weitere Streifenbesatzung folgte dem Lkw, konnte die Personalien des Fahrers feststellen und ihn vernehmen.

Würzburg Land

Nach Notlandung eines Leichtflugzeuges – 1. Nachtrag

Holzkirchen, Lkr. Würzburg – Wie bereits gestern berichtet, hatte am Freitagnachmittag ein Ultraleichtflugzeug auf einem Acker notlanden müssen. Der Pilot hatte sich mit der Maschine dabei überschlagen. Die Verletzungen des 62-Jährigen haben sich leider als schwerer als zunächst angenommen heraus gestellt. Der Mann bleibt weiterhin in einer Würzburger Klinik zur Behandlung; Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Der Sachschaden an dem Ultraleichtflugzeug wird sich nach ersten Schätzungen auf rund 35.000 Euro belaufen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.