Polizeibericht Würzburg - 24.12.2019 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 24.12.2019

Verbaler Streit endet mit Faustschlag

Innenstadt – Zu einem Körperverletzungsdelikt mit einem leichtverletzen jungen Mann ist es am frühen Dienstagmorgen in einer Diskothek in der Innenstadt gekommen. Nachdem ein 22-jähriger mit einem 23-jährigen Mann aus noch unbekannter Ursache in eine verbale Streitigkeit geraten war, mischte sich der 21-jährige Freund des Jüngeren ein und versetzte dem 23-jährigen einen Faustschlag ins Gesicht.

Hierdurch erlitt dieser eine Verletzung an der Oberlippe, die vor Ort vom verständigten Rettungsdienst behandelt wurde. Gegen den 21-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Mögliche Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten sich bei der PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, zu melden.

Zimmerbrand durch Adventskranz

Versbach – Am Montagabend ist die Freiwillige Feuerwehr Versbach und der Löschzug der Berufsfeuerwehr zu einem Anwesen in der Kühlenbergstraße ausgerückt. Den Einsatzkräften wurde ein Feuer in einer Wohnung, ausgelöst durch einen Adventskranz gemeldet. Personen befanden sich keine mehr im Gebäude. Unter Atemschutz ging ein Trupp zum Löschen in die verrauchte Wohnung vor. Parallel dazu wurde Brandgut, das der Bewohner noch aus dem Fenster werfen konnte, hinter dem Gebäude abgelöscht.

Nachdem das Feuer in der Wohnung bekämpft worden war, befreite die Feuerwehr das Haus mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch. Der Bewohner sowie zwei weitere Personen, die Brandrauch eingeatmet hatten, wurden vom Rettungsdienst untersucht, benötigten aber keine weitere Behandlung. Insgesamt waren 17 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Einbruch in Einfamilienhaus

Kripo sucht Zeugen

Grombühl – Im Laufe der vergangenen Woche hat sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus verschafft und Bargeld, Schmuck und Wertgegenstände entwendet.

Zwischen dem 14.12.2019 und dem 22.12.2019 drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam über ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus im Sandweg ein. Im Inneren durchwühlte der Einbrecher sämtliche Schubladen und Schränke auf der Suche nach Beute. Letztlich konnte der Unbekannte mit Bargeld, Schmuck und anderen Wertgegenständen wieder entkommen.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Verkehrszeichen gegen Hauswand gestoßen

Zeugen gesucht

Innenstadt – Durch ein absichtlich umgestoßenes, in der Pleichertorstraße stehendes  mobiles Verkehrszeichen, das wiederum gegen eine Hauswand stieß, entstand an einer Hausfassade  leichter Sachschaden. Die Tat dürfte sich am Montagabend (23.12.19), gegen 20:00 Uhr, ereignet haben. Über den Täter ist liegen bislang keine Hinweise vor. Das Verkehrszeichen blieb unbeschädigt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der PI Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, zu melden.

VW-Bus in der Platenstraße beschädigt

Sanderau – In der Nacht vom Sonntagabend (22.12.19) bis Montagvormittag (23.12.19) ist an einem in der Platenstraße geparkten grünen VW T5 California Sachschaden in Höhe von 600 Euro entstanden. Ein bislang unbekannter Täter stach die beiden rechten Reifen des Fahrzeugs platt und bog einen Frontscheibenwischer um. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

Unfallfluchten

Grombühl – Am Montagmittag (23.12.19), zwischen 12:15 und 13:30 Uhr, wurde in der Nürnberger Straße, ein auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufscenters stehender silberfarbener Pkw Mercedes C180 angefahren und beschädigt. An der Fahrertüre entstand Sachschaden in Höhe von 1000,00 Euro.

Lengfeld – Bereits am Montagvormittag, in der Zeit von 10:30 – 10:50 Uhr, wurde auf einem Kundenparkplatz  eines Supermarktes in der Industriestraße ein weißlackierter Pkw Skoda an der Heckseite durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Die Schadenshöhe wurde mit 1800,00 Euro beziffert.

Sachschaden in Höhe von  2000 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht zum Nachteil eines grauen Pkw VW Golf. Das Fahrzeug stand Montagnachmittags auf einem Kundenparkplatz eines Elektronikmarktes Am Handelshof in Lengfeld und wurde  zwischen 15:00 – 15:45 Uhr an der Fahrerseite beschädigt.

Bei allen Verkehrsunfällen entfernten sich die Schadensverursacher unerkannt vom Unfallort, ohne den gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.