Polizeibericht Würzburg - 14.09.2019 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 14.09.2019

Betrunken am Steuer

Sanderau – Am frühen Samstagmorgen ist ein 42-Jähriger mit seinem PKW am Ludwigkai kontrolliert worden. Bereits beim Ansprechen fiel den Beamten der typische Geruch von Alkohol auf, der aus dem Auto stieg. Der Fahrer wurde darauf angesprochen und willigte in einen Atemalkoholtest ein.

Dieser Test ergab einen Wert von 1 Promille. Der 42-Jährige konnte seine Fahrt nicht weiterführen und musste den PKW stehen lassen.

Innenstadt – Ebenfalls am Samstag bereits um 01:00 Uhr ist eine 50-Jährige mit ihrem PKW kontrolliert worden. Auch hier fiel den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch auf. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille. Aufgrund der Gesamtumstände und den Eindruck den die Beamten von der 50-Jährigen gewannen konnte ein Konsum von Medikamenten oder anderen berauschenden Mitteln nicht ausgeschlossen werden. Sie musste sich einer Blutentnahme auf der Dienststelle unterziehen lassen. Auch sie musste den benutzten PKW stehen lassen und anderweitig den Weg nach Hause antreten.

Beide Kraftfahrzeugführer erwartet eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Mit 1,4 Promille Unfall verursacht und geflüchtet

Innenstadt – Am Freitag gegen 19:45 Uhr ist aufmerksamen Bürgern am Bahnhofplatz ein Mofafahrer aufgefallen, der deutlich unsicher und schwankend sein Kraftfahrzeug führte. Dabei kam der 42-jährige Fahrer einer 32-jährigen Fußgängerin so nahe, dass sie nur durch einen beherzten Sprung einen Zusammenstoß und Schlimmeres verhinderte. Noch beeindruckt von dem Vorfall hörten die Zeugen wenig später einen lauten Knall aus der Richtung in die der Mofafahrer davongefahren war. Wenig später konnte der Mofafahrer durch eine Streife angehalten werden. Eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit bei dem 42-Jährigen ergab 1,4 Promille. Eine Überprüfung der in der Nähe geparkten PKW ergab einen Unfallschaden an einem geparkten PKW in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Der Fahrer musste die Beamten auf die Dienststelle begleiten und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem musst er seinen Führerschein direkt abgeben und die nächste Zeit zu Fuß gehen. Ihn erwarten mehrere Anzeigen.

PKW in Parkgarage beschädigt

Innenstadt – Am Freitag hatte ein 48-Jähriger seinen PKW im Parkhaus Juliusspital geparkt. Er verließ seinen PKW gegen 13:45 Uhr und kehrte bereits gegen 15:10 Uhr zurück. Bei seiner Rückkehr musste er an seinem PKW eine Delle im linken vorderen Kotflügel feststellen. Die hinzugerufenen Beamten konnten aufgrund des Schadensbildes einen Verkehrsunfall ausschließen. Vielmehr musste ein Unbekannter einen punktuellen Druck ausgeübt und so den Schaden verursacht haben. Vom Täter fehlt bislang jede Spur Zeugen, denen sachdienliche Hinweise möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Sanderau – Am Donnerstag gegen 17:00 Uhr stellte ein 48-Jähriger seinen PKW ordnungsgemäß in der Weingartenstraße ab. Als er am Folgetag gegen 10:00 Uhr zu seinem PKW zurückkehrte musste er einen massiven Schaden am linken Fahrzeugheck feststellen. Es entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Vom Verursacher fehlt jedoch jede Spur. Er entfernte sich unerlaubt.

Innenstadt – Am Donnerstag gegen 10:00 Uhr stellte ein 19-Jähriger seinen PKW im Parkhaus am Oberen Mainkai ab. Als er seine Einkäufe beendet hatte und zu seinem PKW gegen 14:30 Uhr zurückkam musste er einen massiven Schaden am Heck linksseitig feststellen. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur und dieser entfernte sich ohne den Unfall zu melden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Lengfeld – Bereits am Mittwoch in der Zeit von 12:30 Uhr und 12:50 Uhr hatte eine 40-Jährige ihren PKW Am Handelshof an einem Elektronikfachmarkt abgestellt. Auf dem Weg zurück zu ihrem PKW konnte sie beobachten, wie ein weißer Kleinwagen an ihrem PKW hängen geblieben ist. Dieser entfernte sich allerdings unerkannt. Die 40 – Jährige besah sich ihren Transporter und musste einen frischen Unfallschaden feststellen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Ebenfalls an diesem Tag in der Zeit von 06:55 Uhr und 16:00 Uhr hatte eine 35 _ Jährige ihren PKW i der Louis-Pasteur-Straße abgestellt. Als sie zu ihrem PKW zurückkam musste sie eine Delle in der Frontstoßstange feststellen. Der Verursacher verließ die Unfallstelle allerdings ebenfalls ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Verkehrsunfallfluchten geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.