Polizeibericht Würzburg - 11.09.2016 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 11.09.2016

Mann geschlagen und anschließend geflüchtet

Lengfeld – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01:00 Uhr, ist ein 37-jähriger Mann in der Werner-von-Siemens-Straße an einer Haltestelle, von drei bislang unbekannten Männern angegriffen worden. Hierbei schlug zumindest einer der Männer auf den 37-Jährigen ein und verletzte ihn hierbei so schwer, dass dieser mit Schädel-Hirn-Trauma, Gehirnerschütterung und diversen Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Anschließend flüchteten die drei Personen. Der Hintergrund der Streitigkeit ist bislang unbekannt.

Zu den Tätern sind folgende Beschreibungen vorhanden:

  1. Täter: männlich, ca. 40 Jahre, ca. 195 cm groß, kräftig, schwarze Oberbekleidung
  2. Täter:   männlich, ca. 30 Jahre, ca. 185 cm groß, rote Oberbekleidung
  3. Täter:   männlich

Diebstahl aus Baustelle

Lindleinsmühle – In der Zeit von Donnerstag bis Samstagabend sind aus der im Umbau befindlichen Gaststätte „Dachsbaude“ in der Frankenstraße in Würzburg mehrere Gegenstände entwendet worden. Ebenso wurde im Inneren der Baustelle randaliert und mehrere dort noch vorhandene alkoholische Getränke konsumiert. Der unbekannte Täter gelangte nach Einwerfen einer Scheibe in das Gebäude. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf ca. 500 Euro. Der Beuteschaden kann nicht genau beziffert werden.

Koffer abgestellt – Dieb nutzte die günstige Gelegenheit

Innenstadt – Am Samstag, gegen 15:30 Uhr, betrat ein 21-Jähriger Mann aus dem Raum Kitzingen ein Telekommunikationsgeschäft in der Kaiserstraße, um sich mit einem Bekannten zu unterhalten. Hierbei stellte er jedoch seinen Aktenkoffer auf dem Bürgersteig vor dem Geschäft ab und ließ diesen unbeaufsichtigt. Diese Vorlage nutzte ein unbekannter Dieb und nahm den Koffer an sich. Der Schaden beträgt ca. 600 Euro, hiervon 500 Euro Bargeld.

Auto verkratzt

Steinbachtal – Ein im Steinbachtal auf Höhe Hausnummer 8 abgestelltes BMW Cabriolet wurde am Freitag zwischen 06:30 Uhr und 10:45 Uhr Ziel einer Sachbeschädigung. Hierbei zerkratzte ein unbekannter Täter die Beifahrertüre des PKW auf einer Länge von ca. 50 cm. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. In allen o.g. Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Tel. 0931/457-2230.

Alkohol im Straßenverkehr

Innenstadt / Sanderau / Zellerau / Steinbachtal – In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten insgesamt fünf Fälle von Alkohol im Straßenverkehr festgestellt werden. Hierbei wurden Alkoholwerte zwischen 0,64 Promille und 1,96 Promille sowohl bei Rad- wie auch PKW-Fahrern gemessen. Diese Personen erwartet nun ein Straf- bzw. Bußgeldverfahren. Zumindest kurzzeitig müssen sie auch auf ihre Fahrerlaubnis verzichten.

Bei einem 41-jährigen Mann aus dem Landkreis Würzburg wurde gegen 23:15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle der Wert von 1,42 Promille festgestellt. Nach erfolgter Blutentnahme und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels begab dieser sich aber offenbar nach Hause und wurde gegen 00:45 Uhr erneut beim Befahren der Leistenstraße festgestellt. Er hatte trotz Belehrung mit dem Zweitschlüssel des Fahrzeuges erneut die Fahrt angetreten. Er wurde deshalb sogleich wieder einer Kontrolle unterzogen und die Fahrt mit Wegnahme auch des zweiten Schlüssels nun endgültig beendet. Es wurde ein Alkoholwert von immer noch 1,42 Promille festgestellt. Ihn erwarten nun zwei Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Verkehrsübungsplatz Dallenbergparkplatz?

Steinbachtal – Am Samstagabend bekam ein 16-Jähriger Privatfahrstunden auf dem Dallenbergparkplatz. Der Halter des Fahrzeuges saß hierbei auf dem Beifahrersitz. Da der 16-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Ebenso wird Anzeige gegen den Halter erstattet, der das Fahren duldete. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass es sich beim  Dallenbergparkplatz um öffentlichen Verkehrsgrund handelt und zum Befahren eine entsprechend gültige Fahrerlaubnis benötigt wird.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Lengfeld / Versbach – Am Samstag, zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Baumarktes Hornbach der dort geparkte PKW, BMW , schwarz, 5er Reihe, eines 36-jährigen Ochsenfurters angefahren und an der Beifahrertüre und dem rechten Kotflügel beschädigt. Der Unfallverursacher meldete den Unfall nicht und verließ den Unfallort ohne seine Beteiligung anzugeben. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Bereits am Freitag, zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr, wurde das Fahrzeug, BMW, schwarz, 5er Reihe, einer 33-jährigen Dame, welches auf dem Parkplatz der Firma Ikea geparkt war, angefahren und im hinteren, rechten Fahrzeugbereich beschädigt. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 2000 Euro.

In beiden Fällen ist der Unfallverursacher unbekannt und Zeugenhinweise werden unter Tel. 0931/457-2230 erbeten.

Vielleicht gefällt dir auch