Polizeibericht Würzburg - 13.12.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 13.12.2019

Fensterscheibe mit Pflasterstein eingeworfen

Zeugen gesucht

Innenstadt – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist eine Fensterscheibe des Universitätsgebäudes am Röntgenring beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Vandale warf offensichtlich mit einem Pflasterstein das dortige Fenster ein. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 450 Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zeugensuche nach Unfallfluchten im Stadtgebiet

Sanderau – Am Donnerstagabend kam es gegen 19:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht Am Studentenhaus. Ein Würzburger befuhr mit seinem schwarzen VW den rechten der beiden Fahrstreifen in Fahrtrichtung Exerzierplatz. Zeitgleich wollte ein parallel daneben fahrender Fahrer unvermittelt vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Fahrer des bislang unbekannten Fahrzeuges kam seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nicht nach und fuhr unbeirrt weiter. Zu dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich vermutlich um einen blauen Pkw gehandelt haben soll, welcher auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt sein müsste. Am Pkw des Würzburgers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Lengfeld – Im Verlauf des Donnerstags kam es auf dem großen Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Industriestraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Gegen 13:30 Uhr stellte ein Würzburger seinen weißen BMW ordnungsgemäß auf dem Parkplatz im Bereich der dortigen Drogerie ab. Als er eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er an der hinteren rechten Fahrzeugtüre einen frischen Unfallschaden feststellen. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro beziffert.

Lengfeld – In den frühen Morgenstunden des Donnerstags ereignete sich in der Georg-Engel-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt entfernte. Gegen Mitternacht parkte ein Landkreisbewohner seinen schwarzen Fiat auf Höhe der Hausnummer 8. Als er gegen 10:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, wies sein Fahrzeug am Kotflügel  vorne links einen frischen Unfallschaden auf. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Zellerau – Am Freitagmorgen, gegen 07:45 Uhr, kam es in der Saalgasse zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Würzburger fuhr mit seinem grauen Audi A4 auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Zellerau. Kurz vor der dortigen Unterführung verengt sich die Fahrbahn. Ein rechts neben ihm befindlicher unbekannter Fahrzeugführer touchierte mit dessen Fahrzeug den rechten vorderen Kotflügel des Geschädigten und verursachte dadurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen weißen SUV unbekannten Modells, welcher schließlich nach links in die Zeller Straße abbog.

In allen Fällen sucht die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.