Polizeibericht Würzburg - 11.11.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 11.11.2018

Erst zu Hause und dann im Geschäft zugeschlagen

Aggressiver Ladendieb in Gewahrsam

Frauenland und Innenstadt – Ein 38-Jähriger ist am Samstagnachmittag gleich mehrfach aufgefallen. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit seiner Ehefrau entwendete er mehrere hochwertige Parfums. Als dies aufflog und er sich den Ladendetektiven widersetzte endete sein Ausflug in der Polizeizelle.

Kurz vor 14.00 Uhr wurde eine Polizeistreife in die Wittelsbacherstraße zu einer Streitigkeit gerufen. Nach ersten Erkenntnissen war der junge Mann dort auf seine Frau losgegangen und hatte ihr einen Schlag ins Gesicht versetzt. Er musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Nachdem er sich wieder beruhigt hatte, konnte er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.

Wenig später meldete der Ladendetektiv eines Kaufhauses in der Schönbornstraße einen flüchtenden Ladendieb. Als der Detektiv den Mann ansprach und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten wollte, wehrte sich dieser heftig. Auch gegenüber der eintreffenden Polizeistreife zeigte er sich uneinsichtig und aggressiv. Als er erneut versuchte zu fliehen, wurde er gefesselt und landete schlussendlich in der Gewahrsamszelle der Polizei.

Bei seiner vorläufigen Festnahme kam anschließend neben zwei hochwertigen Damenparfums noch weiteres Diebesgut zu Tage. Der Gesamtwert seiner Beute beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Auch wenn es naheliegt, dass der Mann mit der Beute seinen Fehltritt wiedergutmachen wollte, ist das Motiv des 38‑Jährigen bislang noch unklar und nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Zwei Leichtverletzte nach Auseinandersetzung mit Pfefferspray

Versbach – Ein 70 Jähriger hat am Samstagnachmittag seinen 54-jährigen Kontrahenten mit Pfefferspray besprüht. Bei der Auseinandersetzung in einem Verbrauchermarkt wurde auch ein Unbeteiligter leicht verletzt.

Gegen 14.30 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei mitgeteilt, dass in einem Verbrauchermarkt an der Mainfrankenhöhe möglicherweise Pfefferspray versprüht wurde. Die Polizeistreife konnte vor Ort die beiden Streitenden antreffen und zunächst einmal trennen. Nach ersten Erkenntnissen kam es wohl zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen den beiden. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung sprühte der ältere Mann seinem Gegenüber ein Tierabwehrspray ins Gesicht. Der 54-jährige Geschädigte erlitt hierbei eine leichte Reizung der Atemwege.

Ein in der Nähe stehender unbeteiligter 52-Jähriger atmete ebenfalls etwas Pfefferspray ein. Beide Geschädigten bedurften aber keiner medizinischen Behandlung. Der 70-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste die Beamten zur Polizeiinspektion begleiten. Sein Tierabwehrspray wurde sichergestellt. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß, gegen ihn wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Mehrere hochwertige Kleidungsstücke entwendet

Australische Polizistin überführt Ladendieb

Innenstadt – Eine australische Polizistin hat am Samstagabend einen flüchtenden Ladendieb verfolgt. Sie erkannte den Mann unweit des Geschäftes wieder und verständigte die Polizei. Der 39-Jährige, der noch eine Tasche mit hochwertigem Diebesgut bei sich hatte wurde durch die deutschen Kollegen vorläufig festgenommen.

Die 39-jährige Polizistin, welche sich zur Zeit privat in Würzburg aufhält, genoss gegen 17.00 Uhr offenbar gerade einen Brückenschoppen als sie beobachtete wie der junge Mann mit einer großen Tüte voller Waren aus dem Hintereingang eines Kaufhauses beim Grafeneckart herausrannte. Er bog sofort um die nächste Ecke und flüchtete. Auf der Flucht verlor er sogar noch einige Stücke Diebesgut.

Die junge Polizistin folgte der Spur und fand den Dieb unweit des Tatortes in einer dunklen Ecke wieder, wo er offenbar seine Beute begutachtete. Sie verständigte geistesgegenwärtig ihre Kollegen der unweit entfernten Dienststelle, welche kurz darauf den 38-jährigen vorläufig festnehmen konnten. Der offensichtlich auch unter Drogeneinfluss stehende Ladendieb musste die Beamten zur Polizeiinspektion begleiten. In der „Einkaufstasche“ des Mannes fanden sich einige hochwertige Kleidungsstücke im Wert von mehreren Hundert Euro. Diese wurden sichergestellt und werden dem Kaufhaus übergeben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der junge Mann wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet.

Unbekannter entwendet Kleinkraftrad

Zellerau – Bereits im Zeitraum von Anfang November bis Mittwochabend ist in der Scherenbergstraße ein Kleinkraftrad entwendet worden. Die 22-jährige Besitzerin meldete sich am Samstagnachmittag bei der Polizei und teilte mit, dass ein Unbekannter den Roller gestohlen hätte. An der schwarz-weißen Honda, Typ AF29 waren bereits vor zwei Wochen die Spiegel entwendet worden. Nun wurde auch der Roller samt einem NZI Vintage 2 Classic Helm gestohlen. Hinweise auf den Täter sowie den Verbleib des Rollers nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Kennzeichen entwendet

Grombühl – Am Samstagnachmittag ist in der Schweinfurter Straße an einem geparkten Omnibus das Kennzeichen entwendet worden. Ein bislang unbekannter Täter entwendete zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr das hintere Kennzeichen des weißen Kraftomnibusses. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen

Zusammenstoß zwischen Fußgänger und PKW

82-Jährige schwer verletzt

Sanderau – Am Samstagnachmittag hat ein PKW-Fahrer eine Fußgängerin touchiert. Die ältere Dame stürzte und wurde schwer verletzt.

Der 36-Jährige wollte gegen 16:15 Uhr in der Schillerstraße in eine Hofeinfahrt einfahren. Dazu musste er mit seinem BMW allerdings noch einmal rangieren und setzte das Fahrzeug zurück. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte er dabei mit einer hinter dem PKW querenden Fußgängerin. Die 82-Jährige überquerte zu diesem Zeitpunkt hinter dem Fahrzeug mit ihrem Rollator die Straße.

Durch den Zusammenstoß stürzte sie zu Boden und zog sich Verletzungen am Kopf zu. Sie musste zur weiteren Untersuchung in ein Würzburger Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Die weiteren Unfallermittlungen führt nun die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Der Sachbearbeiter bittet Zeugen des Unfalls sich unter Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Fahrzeugführer mutmaßlich unter Drogeneinfluss

Grombühl – In der Nacht zum Sonntag hat eine Polizeistreife gegen 01:10 Uhr einen Pkw-Fahrer in der Nürnberger Straße kontrolliert. Im Zuge der Kontrolle entstand der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein Drogenvortest erhärtete schließlich den Verdacht der Beamten. Der 24-Jährige musste die Beamten zur Polizeidienststelle begleiten, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte. Den Würzburger erwartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wegen Fahren unter Drogeneinwirkung.

Unfallfluchten im Stadtgebiet

Versbach – Am Samstagnachmittag ist auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Mainfrankenhöhe ein ordnungsgemäß geparkter PKW durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt worden. Der 52-jährige Besitzer hatte seinen weißen Audi A4 mit Nabburger Zulassung dort im Zeitraum von 15:20 Uhr bis 15.50 Uhr abgestellt und bemerkte anschließend einen frischen

Grombühl – Ein anderer Verkehrsteilnehmer befand sich ebenfalls am Samstagnachmittag zum Einkaufen im Stadtgebiet, als sein Fahrzeug angefahren wurde. Der 28-jährige Besitzer eines silbernen Toyota Yaris hatte den PKW gegen 16:45 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Nürnberger Straße abgestellt. Als er etwa eine Viertelstunde später zurückkehrte, stellte er an der hinteren linken Türe einen langen Kratzer fest. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Frauenland – Ein weiterer geparkter PKW ist im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Freitagmorgen in der Zeppelinstraße beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb offenbar an dem grauen Nissan Qashqai hängen und hinterließ am linken Heck einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Versbach – In der Zeit von Samstagmittag 12:00 Uhr bis Samstagabend 20:30 Uhr, ist ein in der Semmelstraße geparkter Pkw beschädigt worden. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer blieb an dem schwarzen 5er BMW hängen und verursachte einen Sachschaden in Höhe von gut 250 Euro. Anschließend entfernte er sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Zeugen der Unfallfluchten werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Würzburg Land

Einbruch in Doppelhaushälfte

Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Ein bislang Unbekannter ist zwischen Freitag und Samstag in eine Doppelhaushälfte eingestiegen und hat mehrere hundert Euro Bargeld entwendet.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Unbekannte zwischen Freitag, 13:00 Uhr, und Samstag, 13:00 Uhr, über ein Fenster in das Doppelhaus in der Nelkenstraße eingestiegen. Im Haus selbst durchsuchte der Täter sämtliche Räumlichkeiten und flüchtete letztendlich mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/4571732 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.