Polizeibericht Würzburg - 11.08.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 11.08.2018

Streit endet im Krankenhaus

Innenstadt – Am Samstagmorgen gegen 02:20 Uhr ist es vor einer Lokalität in der Haugerpfarrgasse zu einem Streit gekommen. Hier saßen ein 19-Jähriger und eine 18-Jährige auf dem Bordstein, als Unbekannte zu ihnen herüberliefen und zu streiten begannen.

Währenddessen kam es dann durch einen Unbekannten zu mehreren Schubsereien des 19-Jährigen gegen ein Eisentor, wodurch sich dieser mehrere Kopfplatzwunden zuzog. Er musste durch einen Rettungswagen in die Uniklinik verbracht werden. Hintergründe sind nicht bekannt. Ebenfalls blieben die Täter bislang unerkannt.

Hauswand und Container verschmiert

Unterdürrbach – Bereits in der Zeit vom 07.08.2018 bis 08.08.2018 ist auf einem Hinterhof eine Mauer und ein Container in der Friedrich-König-Straße beschmiert worden. Die unbekannten Täter brachten Bilder und Schriften an und verschwanden unerkannt. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben können, werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss am Steuer

Innenstadt – In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 04:00 Uhr hat eine Streife der Polizei beobachtet, wie ein 50-Jähriger versucht hat mit seinem PKW aus einem Parkplatz am Ringpark in der Jehuda-Amichai-Straße auszuparken. Hierbei fielen Unsicherheiten auf und es erfolgte eine Verkehrskontrolle. Hierbei stieg den Beamten sofort Alkoholgeruch in die Nase. Ein entsprechender Test ergab etwa 1,0 Promille. Das Glück des 50-Jährigen, denn 0,1 Promille mehr und er hätte sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. So blieb es lediglich bei einer Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz und er kann im Besitz seiner Fahrerlaubnis vorerst bleiben.

Würzburg/B19 – Am 10.08.2018 gegen 22:00 Uhr ist Verkehrsteilnehmern die unsichere Fahrweise eines 38-jährigen PKW-Fahrers aufgefallen. Als die Polizei den PKW und seinen Fahrer kontrollierten fiel den Beamten auch hier deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein entsprechender Atemalkoholtest bestätigte dies und zeigte einen Wert von 1,4 Promille an. Der Fahrer musste mit zur Blutentnahme auf die Dienststelle und er musste seinen Führerschein zunächst abgeben und darf in Zukunft zu Fuß gehen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Würzburg/B27 – Am 10.08.2018 gegen 13:15 Uhr ist ebenfalls ein Fahrradfahrer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Er war sogar vor Eintreffen der Streife bereits mehrmals gestürzt. Auch dies wurde der Polizei gemeldet und eine Überprüfung beim 37-jährigen Radfahrer ergab zunächst 0 Promille. Allerdings blieb den Beamten nicht verborgen, dass er wohl andere berauschende Substanzen zu sich genommen haben muss. Er wurde auf die Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde um dies zu bestätigen. Auch der Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr aufgrund anderer berauschender Substanzen  verantworten.

Unfallfluchten

Lengfeld – Am Freitag den 10.08.2018 08:00 Uhr hatte die 23 – Jährige ihren PKW in der Louis-Pasteur-Straße geparkt. Der PKW wurde ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand abgestellt. Als sie gegen 17:00 Uhr nach der Arbeit zu ihrem PKW zurückkehrt, bemerkt sie, dass der linke Außenspiegel abgefahren wurde. Vom Verursacher fehlt jede Spur.

Frauenland – Auch im Zweierweg am 10.08.2018 gegen 10:15 Uhr wurde ein Unbekannter beobachtet, wie er beim Ausparken an einem Spiegel eines PKW hängenblieb und sich dennoch unerkannt entfernen konnte. Es entstand auch hier ein Schaden von etwa 200 Euro an dem Spiegel des geparkten PKW.

Lengfeld – Ein PKW der zu einem Autohaus in der Industriestraße gehört war hier auf dem Parkplatz abgeparkt. Als gegen 10:30 Uhr am 10.08.2018 ein Wohnmobil ausparkte blieb dieses an dem geparkten PKW hängen. Der Fahrer stieg noch aus und begutachtete die Schäden und kam zu dem Entschluss sich doch unerlaubt und unerkannt zu entfernen ohne seinen Pflichten nach zu kommen. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro an dem PKW.

Innenstadt – Am 10.08.2018 gegen 13:15 Uhr parkte eine 66 – Jährige ihren PKW in der Klostergasse um nur kurz etwas z erledigen. Als sie nur wenige Minuten später zurückkam wartete bereits eine Fußgängerin, die ihr mitteilte, dass eben ein PKW ihren PKW angefahren habe. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Innenstadt  – Am 10.08.2018 gegen 09:15 Uhr stellte eine 30 – Jährige Ihren PKW in der Ottostraße ab. Als sie nur 30 Minuten später zu ihrem Fahrzeug kommt bemerkt sie frische Unfallspuren. Nur vom Verursacher fehlte jede Spur. Er entfernte sich ohne sich zu melden unerkannt.

Grombühl – in der Zeit vom 08.08.2018 gegen 17:30 Uhr parkte der 27 – Jährige seinen PKW in der Wagnerstraße. Als er 24 h später zurückkehrt zu seinem Fahrzeug musste er feststellen, dass sein linker Außenspiegel durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt wurde. Sachschaden etwa 200 Euro. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Zeugen der Unfallfluchten werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.