Polizeibericht Würzburg - 10.02.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 10.02.2017

Bierflaschen entwendet und aus Tankstelle geflüchtet

Innenstadt – Ein Unbekannter hat am frühen Freitagmorgen zwei Bierflaschen aus einer Tankstelle in der Veitshöchheimer Straße gestohlen und ist anschließend geflüchtet.

Am Freitag, gegen 04:45 Uhr, nahm sich der unbekannte Tatverdächtige zwei Flaschen Bier aus der Kühltheke und begab sich in Richtung Ausgang der Tankstelle, ohne seine Waren bezahlt zu haben. Auf Zuruf des Tankstellenmitarbeiters rannte der Beschuldigte in Richtung Innenstadt davon.

Personenbeschreibung:

  • Der gesuchte Mann ist ca. 180 cm groß, etwa 25 Jahre alt und von schlanker Statur. Der Dieb hatte kurze, mittelblonde Haare und trug eine rote Kappe.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise zu dieser Tat unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Versuchter Aufbruch eines Kellerabteils

Ca. 100 Euro Sachschaden

Lengfeld – Im Tatzeitraum von Donnerstag letzter Woche bis vergangenen Donnerstagmittag hat ein Unbekannter ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Sonnfeld angegangen und versucht das Selbige aufzubrechen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Am Donnerstag, um 11:45 Uhr, hat ein 74-Jähriger die beschädigte Türe seines Kellerabteils festgestellt. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf knapp 100 Euro beziffert. Glücklicherweise gelang der unbekannte Tatverdächtige nicht in das Kellerabteil und flüchtete nach seinem erfolglosen Versuch unbemerkt. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise zu dieser Tat unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Brillenfassung entwendet und geflüchtet

Ca. 230 Euro Beuteschaden

Innenstadt – Ein Unbekannter hat am Donnerstagnachmittag eine Brillenfassung aus einem Optikergeschäft in der Kaiserstraße gestohlen und ist danach mit seiner Beute geflüchtet.

Am Donnerstag, um 15:00 Uhr, beobachtete eine aufmerksame Zeugin den Diebstahl des Unbekannten. Nach seiner Tat flüchtete der Beschuldigte zu Fuß in Richtung Klinikstraße und konnte auch im Rahmen einer Polizeifahndung nicht aufgegriffen werden. Der Beuteschaden beträgt ca. 230 Euro.

Personenbeschreibung:

  • Der gesuchte Mann ist ca. 180 cm groß, etwa 40 Jahre alt und von kräftiger Statur. Der Dieb hatte schwarze, glatte Haare, die nackenlang und zurückgekämmt waren. Darüber hinaus trug der Mann einen sog. 3-Tage-Bart.  Bekleidet war der Verdächtige mit einer blauen Fleece-Jacke und einer Bluejeans.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Laptop aus Klassenzimmer entwendet

Knapp 400 Euro Beuteschaden

Innenstadt – Im Tatzeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen hat ein Unbekannter den Laptop einer Schule in der Koellikerstraße im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen.

Zwischen Dienstag, 13:30 Uhr und Mittwoch, 08:00 Uhr wurde der Laptop aus einem Klassenzimmer der Schule entwendet. Der Tatverdächtige nahm den blauen Laptop des Herstellers Asus unberechtigt an sich und flüchtete im Anschluss daran unbemerkt. Der Beuteschaden beträgt etwa 400 Euro. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Fahrrad von Hof gestohlen

Ca. 130 Euro Beuteschaden

Innenstadt – Im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag hat ein Unbekannter das Fahrrad einer 22-Jährigen vom Hof eines Mehrfamilienhauses in der Semmelstraße entwendet. Das Damenrad hat einen Wert von über 100 Euro.

Zwischen Mittwoch, 17:00 Uhr und Donnerstag, 10:30 Uhr, wurde das rot-violette Fahrrad des Herstellers Hercules, Typ Calypso, vom Anwesen gestohlen. Der Dieb nahm dabei das ungesicherte, ca. 130 Euro teure, Fahrrad an sich und flüchtete mit seiner Beute unbemerkt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Auffahrunfall mit Folgen

Eine Leichtverletzte und ca. 3.000 Euro Gesamtschaden

Dürrbachau – Am Donnerstagmittag hat sich in der Rothofstraße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw ereignet. Der Auffahrunfall hatte eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro zur Folge.

Zum Unfallzeitpunkt am Donnerstag, um 12:15 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit einem Audi die Rothofstraße direkt hinter einer 38-jährigen Seat-Fahrerin. Als die 38-Jährige ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste, fuhr der Unfallverursacher mit seinem Audi gegen das Fahrzeugheck des Seat auf. In der Folge wurde die Geschädigte leicht verletzt mit Verdacht auf ein Halswirbelschleudertrauma in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. Der 27-jährige Würzburger blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an den unfallbeteiligten Fahrzeugen wird auf mindestens 3.000 Euro geschätzt. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrlässiger Körperverletzung.

Ford angefahren und geflüchtet

Ca. 300 Euro Sachschaden

Frauenland – Im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis zum frühen Freitagmorgen hat ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw einen geparkten Ford in der Mariannhillstraße angefahren und einen Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht.

Zwischen Donnerstag, 16:30 Uhr und Freitag, 01:45 Uhr, wurde der blaue Ford Fiesta im Bereich der rechten Fahrzeugseite, am dortigen Außenspiegel, beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht nun Zeugen dieses Unfalls und bittet diese, sich unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch