"Tauch nicht ab - lern schwimmen!" |  wuerzburg24.com

„Tauch nicht ab – lern schwimmen!“

Würzburg – Seit im Oktober das Projekt von Stadt und Landkreis Würzburg, Staatlichem Schulamt und dem Schwimmpaten Thomas Lurz vorgestellt wurde, ist bis heute viel passiert: Zehn ehrenamtliche Schwimmhelfer wurden in den vergangenen Monaten von DLRG und Wasserwacht zu Rettungsschwimmern ausgebildet und sind mittlerweile an sieben Schulen aktiv.

Sie unterstützen die Lehrkräfte beim Schwimmunterricht und helfen Kindern dabei, das Schwimmen zu erlernen. *Wir freuen uns, dass sich so viele Schwimmhelfer gefunden haben, die ihre Zeit investieren und unsere Lehrkräfte im Unterricht unterstützen. Die Rettungsschwimmerausbildung war intensiv und anstrengend, weshalb ich allen Ehrenamtlichen meinen größten Respekt zolle.

Die Schulen haben das Angebot dankend angenommen, die ersten Kurse laufen erfolgreich seit Anfang März“, berichtet die Schulamtsdirektorin Gabriele Rube, die für die Vernetzung von Schwimmhelfern und Schulen gesorgt hat. Mit dabei sind zum Beispiel die Adalbert-Stifter-Grundschule und die Mönchbergschule sowie aus dem Landkreis die Grundschulen Unterpleichfeld und Kürnach.

Die Ausbildung und der Einsatz der Schwimmhelfer ist die erste und wichtigste Maßnahme, die im Rahmen der aktuellen Pilotphase des Schwimmprojektes derzeit konkret umgesetzt wird. Erprobt werden soll die Zusammenarbeit von Lehrkraft und Ehrenamtlichen nun bis zum Schuljahresende. Die Erfahrungen werden dann gemeinsam ausgewertet und fließen in die zukünftige Gestaltung des Projektes ein. Ab dem kommenden Schuljahr haben dann weitere Schulen die Möglichkeit, sich am Projekt zu beteiligen.

Initiiert wurde „Tauch nicht ab – lern schwimmen“ von Stadt und Landkreis Würzburg. Nachdem – damals noch unabhängige – Umfragen ergeben hatten, dass jedes dritte Kind in Würzburg und Umgebung am Ende der Grundschulzeit nicht schwimmen kann, war den Verantwortlichen aus Kultur-, Schul- und Sportreferat der Stadt und dem Amt für Jugend und Familie des Landkreises sofort klar, dass gehandelt werden musste. In einem langen und umfangreichen Prozess wurden im Zeitraum eines Jahres Kooperationspartner gewonnen, die gemeinsam das Projekt ins Leben gerufen haben.

Mit den Schirmherren Oberbürgermeister Rosenthal und Landrat Nuß sowie dem Schwimmpaten Thomas Lurz konnten prominente Unterstützer gewonnen werden. Neben der Akquise, Ausbildung und dem Einsatz der Helfer sind zukünftig Schwimmaktionen für die Schüler mit Thomas Lurz sowie die Unterstützung von außerschulischen Schwimmangeboten geplant.

Kontakt
Amt für Jugend und Familie, FB 31 a
Arbeitsbereich SPORT, Landratsamt
Hermann Gabel
Zeppelinstraße 15. 97074 Würzburg
Schwimmen-im-landkreis@lra-wue.bayern.de

Kultur-, Schul- und Sportreferat
Stadt Würzburg
Senja Töpfer
Beim Grafeneckart 1, 97070 Würzburg
schwimmen@stadt.wuerzburg.de

Vielleicht gefällt dir auch