Christian Kabitz erhält den "Tanzenden Schäfer" -  wuerzburg24.com

Christian Kabitz erhält den „Tanzenden Schäfer“

Würzburg – Sein fünftes und letztes Mozartfest als künstlerischer Leiter stand unter dem Motto „Herr Mozart tanzt“, nun gab es für Christian Kabitz zum Abschied den Tanzenden Schäfer. 2009 übernahm Kabitz – zusammen mit Thomas Hengelbrock als Künstlerischem Berater – die Programmgestaltung des zweitältesten Mozartfestivals nach Salzburg.

Bei einer Würdigung dieser kleinen Ära, die nun zu Ende geht, betonte Oberbürgermeister Georg Rosenthal die zahlreichen Neuerungen unter Kabitz: „In dieser Zeit hat das Mozartfest durch die Öffnung in die Stadt hinein, durch die Einführung neuer Veranstaltungen – hier ist besonders der Mozart-Tag zur Eröffnung zu nennen – und durch die Bespielung neuer Konzertorte weiter an Attraktivität gewonnen.“

Der vorletzte Tag des Festivals stand exemplarisch für diese beschriebene Öffnung: Kabitz nahm die Auszeichnung des Oberbürgermeisters im Kaisersaal der Residenz entgegen, wo Veronika Eberle (Violine), Nils Mönkemeyer (Viola) und William Youn (Hammerklavier) „ganz klassisch“ ein Kammermusikprogramm mit Werken von Mozart und Mendelssohn Bartholdy zum Besten gaben, zeitgleich war im Vogel Convention Center „mozart meets cabaret“ angesagt – also ein humorvoller Mozart-Mix mit Rock- und Popzitaten.

Mozart-Fans hatten einmal mehr die Qual der Wahl. Rosenthal lobte diese Experimentierfreude und Vielseitigkeit und dankte Kabitz ausdrücklich auch für seine geleistete Arbeit über das Mozartfest hinaus für die Kultur der Stadt Würzburg – ob als Kirchenmusikdirektor, Chorleiter, Leiter der Bachtage oder in vielen weiteren Funktionen.

Vielleicht gefällt dir auch