Bis auf Weiteres keine öffentlichen Gottesdienste im Bistum |  wuerzburg24.com

Bis auf Weiteres keine öffentlichen Gottesdienste im Bistum

Würzburg – Bischof Franz Jung hat am vergangenen Freitag sein Dekret vom 17. März 2020 bis auf Weiteres verlängert. Damit sind wegen der Coronakrise weiterhin alle öffentlichen Gottesdienste im Bistum Würzburg untersagt.

Die Gotteshäuser sollen nach Möglichkeit zu den gewohnten Zeiten in der je üblichen Weise und unter Beachtung der bekannt gemachten Hygieneregeln für das persönliche Gebet geöffnet bleiben.

Fernsehübertragung der Gottesdienste wird fortgesetzt

Die Übertragung der täglichen Gottesdienste auf TV Mainfranken wird fortgesetzt. An den Werktagen von Montag, 20. April, bis zum Samstag, 2. Mai, feiern Mitglieder des Würzburger Domkapitels im Würzburger Kiliansdom oder Juliusspitalpfarrer Bernhard Stühler in der Hauskapelle des Seniorenstifts des Juliusspitals jeweils um 11 Uhr Gottesdienst oder geben Mitglieder des Augustinerordens in der Würzburger Klosterkirche einen geistlichen Impuls.

An den Sonntagen, 26. April (mit Weihbischof Ulrich Boom) und 3. Mai (mit Bischof Franz Jung), sowie am Hochfest der Gottesmutter Maria, Freitag, 1. Mai (mit Weihbischof Boom), werden die Gottesdienste jeweils von 10 bis 11 Uhr im Kiliansdom gefeiert. Alle Gottesdienste werden am jeweiligen Tag um 19 Uhr auf TV Mainfranken wiederholt. Im Internet werden die Feiern alle auf der Bistumshomepage www.bistum-wuerzburg.de, auf www.bibeltv.de sowie der Facebookseite des Bistums (www.facebook.com/bistumwuerzburg/) gestreamt.


Symbolbild Gottesdienst (Foto: Karl Michael Soemer / Pixelio.de)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.