Würzburger Faschingsumzug mit Neonazis |  wuerzburg24.com

Würzburger Faschingsumzug mit Neonazis

Würzburg – Der Florakreis Würzburg macht heute in einer Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass beim gestrigen Würzburger Faschingszug offenbar Anhänger der Neonazipartei „Der III. Weg“ mitgelaufen sind. Es handelt sich um die gleiche Vereinigung, die vor einer Woche den „Lichtermarsch für Dresden“ in Würzburg veranstaltet hatte.

Im Video auf der Facebook-Seite der Partei sind unter anderem fünf schwarzbemalte Aktivisten, eine Merkel-Darstellerin und zwei Bannerträger zu erkennen. Letztere tragen ein Transparent mit der Aufschrift „Wir wissen genau, abschieben wird uns keine Sau“. Ein Maskierter ist mit der Shirt-Aufschrift „Wutbürger“ auszumachen; mehrere „Schwarze“ skandieren u.a.: „give me my money“, „alle reinkommen“ oder „money, money, money“.

Der Florakreis Würzburg sagt dazu in seiner Mitteilung: „Wir erwarten von der Karnevalsgesellschaft und auch von der Stadt Würzburg eine klare Distanzierung von dieser fremdenfeindlichen „Darbietung“ und darüber hinaus eine Strategie, wie künftig solche hetzerischen Vorfälle verhindert werden können.“

Beteiligung der Partei war nicht genehmigt

Auf Nachfrage teilte die Pressestelle der Stadt Würzburg mit, dass die Beteiligung der Partei nicht genehmigt war. Die oben genannten Personen haben sich mit ihrem Transparent also einfach in den Faschingszug gemogelt. Die Stadt Würzburg prüft daher, ob hier eine Ordnungswidrigkeit vorliegt. Welche Konsequenzen diese haben würde, konnte Pressesprecherin Claudia Penning-Lother jedoch nicht sagen. Statt dessen verwies sie auf den Veranstalter des Zuges. Dieser hat laut der Pressestelle der Stadt Würzburg für den reibungslosen Ablauf zu sorgen und Zwischenfälle zu vermeiden.

Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake äußerte sich zwischenzeitlich ebenfalls zu der Aktion und sagte: „Es ist schändlich, so eine friedvolle Veranstaltung zu missbrauchen.“

Auch der Bayerische Rundfunk, der den Faschingszug live im Fernsehen übertragen hatte, hat mittlerweile offenbar reagiert. Der Ausschnitt in dem die Personen zu sehen war, wurde zwischenzeitlich aus dem Video in der Mediathek durch andere Bilder ersetzt.


Bild: Das Symbolbild zeigt den Würzburger Faschingszug im Jahr 2016. (Foto: wuerzburg24.com)

Vielleicht gefällt dir auch