Tag der Lohngerechtigkeit - Veranstaltung wird verschoben |  wuerzburg24.com

Tag der Lohngerechtigkeit – Veranstaltung wird verschoben

Würzburg – Die vom Equal Pay Day Bündnis für Donnerstag, 14.05.2020 geplante Veranstaltung „Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“ in Kooperation mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wird wegen der Corona Pandemie auf MAI 2021 verschoben.

Der Equal Pay Day – Tag der Lohngerechtigkeit – markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied. Laut Statistischem Bundesamt beträgt dieser aktuell 21 Prozent. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage für das Jahr 2020.

EPD 2020 war  am 17. März

Nach wie vor gibt es keine Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern. Gründe für geschlechtsspezifische Entgeltunterschiede sind im Wesentlichen: Frauen fehlen in MINT Berufen und in Führungspositionen, Frauentypische Berufe sind unterbewertet, Frauen und Männer haben unterschiedliche Lebensläufe und Erwerbsbiografien: wegen Übernahme von Sorgearbeit (Betreuung von Kindern und Pflege von Angehörigen) unterbrechen oder reduzieren Frauen ihre Erwerbstätigkeit, Daher beträgt die Rentenlücke von Frauen 46 %!

Das Würzburger Bündnis zum Equal Pay Day:

AWF, VdK – Kreisverband Würzburg, KDFB, ver.di-Frauen, KAB, MissMutig, DGB, ASF Stadt und Land, Feministischer Stammtisch Würzburg, Frauenbeauftragte der Universität Würzburg, Frauen-Union KV Würzburg-Stadt, Frauenbeauftragte der FHWS, Gleichstellungsstelle für Frauen und Männer Stadt Würzburg

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.