Einschränkungen bei Öffnungszeiten in der Betreuungsstelle -  wuerzburg24.com

Einschränkungen bei Öffnungszeiten in der Betreuungsstelle

Würzburg – Die Betreuungsstelle im Sozialreferat ist derzeit durch einen Personalengpass und Krankheitsfälle nur noch mit drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besetzt. Dies führt zwangsläufig dazu, dass die Erreichbarkeit der Fachabteilung zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadt aktuell so nicht gewährleistet werden kann, da auch die oft sehr arbeitsintensiven Arbeitsaufträge zeitnah abzuwickeln sind.

Es wird daher für erforderlich gehalten, ab sofort die Öffnungszeiten und die Zeiten der Erreichbarkeit vorerst bis 30.09.2019 wie folgt einzuschränken:

  • Montag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr
  • Dienstag: 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • Mittwoch: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr
  • Donnerstag: 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
  • Freitag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr

Grundsätzlich wird versucht, dass zu den oben genannten Zeiten eine*e Mitarbeiter*in der Betreuungsstelle anwesend sein kann. Individuelle Terminabsprachen sind selbstverständlich weiterhin möglich. Allerdings können z.B. auch folgende Situationen eintreten:

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen während der Öffnungszeiten persönliche Gespräche. Anrufer*innen können auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen, Ratsuchende vor Ort werden auf die vorübergehende Nichterreichbarkeit hingewiesen.
  • Das Gericht fordert die Betreuungsstelle aufgrund von Gefahr in Verzug zur sofortigen Sachverhaltsermittlung (Außendienst) auf. Sofern sonst kein Personal anwesend ist, ist auch in den reduzierten Öffnungszeiten vorübergehend eine Erreichbarkeit nicht möglich. Auf diese Notsituation wird mit entsprechendem Hinweis an der Eingangstür hingewiesen.

Bild: Das Würzburger Rathaus (Foto: wuerzburg24.com)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.