"Die Stadtreiniger" Würzburg werden mit europäischem CSR-Gütesiegel ausgezeichnet |  wuerzburg24.com

„Die Stadtreiniger“ Würzburg werden mit europäischem CSR-Gütesiegel ausgezeichnet

Würzburg – Vier deutsche Unternehmen sind vergangenen Mittwoch in Mailand mit dem Gütezeichen des Europäischen Verbandes der öffentlichen Arbeitgeber und Unternehmen (CEEP) für ihre nachhaltige Unternehmenspolitik ausgezeichnet worden. Unter den vier deutschen Preisträgern waren auch die Würzburger Stadtreiniger.

Für „Die Stadtreiniger“ war die Bewerbung für das europäische CSR-Label ein weiterer logischer Schritt auf dem Weg zur Übernahme von mehr gesellschaftlicher Verantwortung, nachdem der Betrieb bereits 2009 nach EMAS zertifiziert wurde und im Bereich Umweltschutz weit über gesetzliche Anforderungen hinaus aktiv ist. Corporate Social Responsibility steht für die gesellschaftlich-soziale Verantwortung von Unternehmen. Das CSR-Engagement erweitert somit die ökologische Perspektive vor allem um soziale Dimensionen.

Umwelt- und Komunalreferent: „Wir wollen diesen Weg auch in Zukunft weiter beschreiten“

Auf freiwilliger Basis werden wirtschaftliche, soziale und ökologische Belange in Kultur, Strategie und Tätigkeit des Unternehmens nachhaltig integriert und weiterentwickelt. Neben dem wichtigen Beitrag im Bereich der Umweltbildung für die jüngere Generation durch die Umweltstation der Stadtreiniger sind beispielsweise auch die Beschaffung von fair produzierter Arbeitskleidung und ein Projekt für Toleranz und Akzeptanz von Menschen mit Migrationshintergrund Bestandteile des Engagements der Stadtreiniger.

Betriebsleiter Christian Strohalm nahm die Urkunde bei der Verleihung entgegen. Der städtische Umwelt- und Kommunalreferent Wolfgang Kleiner freut sich in seiner Eigenschaft als Werkleiter des Eigenbetreibs darüber, „dass unsere Anstrengungen für die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch die Auszeichnung mit dem CSR-Label des CEEP honoriert wurden. Wir wollen diesen Weg auch in Zukunft weiter beschreiten.“

Hans-Joachim Reck, Präsident des CEEP, gratulierte den insgesamt 24 ausgezeichneten Unternehmen aus Frankreich, Schweden, Portugal, Italien, Großbritannien und Deutschland zum Erhalt des in Europa einzigen Gütezeichens für öffentliche Unternehmen im Bereich der Corporate Social Responsibility (CSR) und führte aus: „Mit der Vergabe des europäischen CSR-Labels hat das CEEP-Projekt zur gesellschaftlichen Verantwortung öffentlicher Unternehmen erneut einen wichtigen Beitrag zur Etablierung von CSR-Prinzipien und deren Förderung in öffentlichen Unternehmen geleistet. Durch das CEEP-Label und die eingereichten Projektbeispiele wird der Beitrag der öffentlichen Unternehmen zu einer nachhaltigen Wirtschaft sichtbar und konkret.“

Hintergrund

Das CEEP-CSR-Label wurde 2008 in Kooperation mit der Europäischen Kommission etabliert und wird seitdem an öffentliche und gemischtwirtschaftliche Unternehmen vergeben, die nachweislich erfolgreich CSR-Prinzipien nach den geltenden Standards der Europäischen Union und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) umsetzen. Die Unternehmen durchlaufen dafür einen dreistufigen Bewerbungsprozess. Das CEEP-CSR-Gütezeichen wurde bisher an rund 100 Unternehmen aus ganz Europa verliehen und ist zwei Jahre gültig.

Vielleicht gefällt dir auch