WVV erhält Förderung für zwei E-Busse |  wuerzburg24.com

WVV erhält Förderung für zwei E-Busse

Würzburg – Die WVV steigt mit der Beschaffung von zwei batteriebetriebenen Elektro-Omnibussen in die Erprobungsphase dieser Antriebstechnik ein. Hierzu erhielt jetzt die WVV-Tochter NVG aus den Händen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Förderbescheid. 

Der Antrag auf Bezuschussung im Rahmen des Förderprogramms „Sofortprogramm saubere Luft 2017 – 2020“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur stellte die WVV-Tochter NVG Omnibus-Betriebsgesellschaft mbH Anfang diesen Jahres. Hierbei werden 40 Prozent der Mehrinvestitionen für Elektrobusse im Vergleich zu denen mit konventioneller Antriebstechnik gefördert.

Aus den Händen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in Berlin erhielt nun die NVG  den Förderbescheid, um zwei Solo-Omnibusse mit Elektroantrieb nebst der zugehörigen Ladeinfrastruktur zu beschaffen.

In einer ersten Reaktion zeigt sich Oberbürgermeister Christian Schuchardt sehr erfreut über die Unterstützung der Investition für die Elektrobusse durch das Bundesverkehrsministerium: „Ich freue mich, dass neben unserer Qualitätsoffensive ÖPNV, insbesondere mit den neuen Stadttarifen, ein weiteres wichtiges Rädchen im Verkehrsgetriebe greift. Die Anschaffung von zwei Elektrobussen ist ein Pilotprojekt! Wichtig für uns ist der Test des neuen Antriebssystems bei Bussen, damit wir eine praxiserprobte Entscheidungsgrundlage für oder gegen die Umstellung der Busflotte erhalten. Und dies unter Berücksichtigung unserer örtlichen Steigungen und Bergstrecken.

Mit der Förderung, welche die NVG erhält, werden zwei Batteriebusse als Depotlader und zwei mobile Ladegeräte angeschafft. Die Ladung der Fahrzeugbatterien soll ausschließlich im NVG-Betriebshof über Nacht und während des Betriebstages stattfinden. Geplant ist, die Fahrzeuge tagsüber auf der Linie 16 und im Abendverkehr der Linien 6 und 16 sowie auch auf den Nachtlinien zu erproben. Mittelfristig sollen sie dort ein bzw. zwei Dieselbusse ersetzen.


Bild: (v.l.n.r.) Der technische Geschäftsführer der NVG, Bernd Karl, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und NVG-Betriebsleiter und Prokurist Steffen Nenner bei der Übergabe des Förderbescheides in Berlin. (Foto: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.