Polizeibericht Würzburg - 27.03.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 27.03.2017

Autofahrer übersieht Rollerfahrerin

Eine Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro

Innenstadt – Am Samstagmorgen ist es zu einem Verkehrsunfall in der Theaterstraße gekommen, bei dem eine Rollerfahrerin schwer verletzt worden ist.

Gegen 08:45 Uhr wollte ein 17-Jähriger mit seinem Smart in Begleitung einer 53-jährigen Begleitperson in der Theaterstraße nach links in die Balthasar-Neumann-Promenade abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 40-jährige Rollerfahrerin, die ihrerseits geradeaus fahren wollte. Durch den Zusammenstoß stürzte die 40-Jährige und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, die in einem Krankhaus behandelt werden mussten. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Fahrlässiger Körperverletzungen und Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung verantworten.

Auffahrunfall fordert vier Leichtverletzte

Lindleinsmühle – Bei einem Auffahrunfall am Sonntagnachmittag wurden in der Versbacher Straße vier Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Gegen 16:45 Uhr fuhren ein 81-Jähriger und seine 76-jährige Beifahrerin mit einem BMW die Versbacher Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts entlang. An der Kreuzung zur Straße Bei der Neumühle schaltete die Ampel auf Rot, weshalb der 81-Jährige bis zum Stillstand abbremsen musste. Ein dahinter fahrender, 49-jähriger Busfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden BMW auf. Der 81-jährige BMW-Fahrer, seine 76-jährige Beifahrerin und der 49-jährige Busfahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 30-Jährige, die sich als Fahrgast in dem beteiligten Bus befunden hat, wurde ebenfalls leicht verletzt. Der entstandene Unfallsachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.

Abfalleimer angezündet und geflüchtet

Zellerau – Am Sonntagmorgen, gegen 00:15 Uhr, hat ein bislang Unbekannter einen Abfalleimer in der Weißenburgstraße angezündet und so Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro verursacht. Der brennende Abfallbehälter musste durch die Berufsfeuerwehr abgelöscht werden. Zu dem Verursacher liegen derzeit keine Hinweise vor. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Grünabfall gerät in Brand – Einsatz für Polizei und Feuerwehr

Unterdürrbach – Am Sonntagmorgen, um 06:30 Uhr, geriet im Oberen Steinbergweg Grünabfall in Brand. Das Schnittgut hatte sich zuvor vermutlich selbstständig entzündet. Sachschaden war bei dem Einsatz nicht entstanden. Die Berufsfeuerwehr Würzburg löschte den Brand.

Fahrraddieb beobachtet – Beuteschaden circa 1.000 Euro

Zellerau – Am Samstagvormittag hat ein Unbekannter ein hochwertiges Fahrrad in der Weißenburgstraße gestohlen. Der gesuchte Dieb wurde beobachtet, konnte aber mit der Beute im Wert von circa 1.000 Euro entkommen.

Zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr nahm der Tatverdächtige das Fahrrad der Marke Trek, Typ X-Caliber an sich und verschwand in unbekannte Richtung. Das weiß-rote Bike war an einem Fahrradabstellplatz, unmittelbar vor einer Schule, abgestellt.

Personenbeschreibung des Unbekannten:

Der Täter war circa 25 Jahre alt und etwa 180 cm groß. Er trug  eine weiße Hose und weiße Jacke mit schwarzer Aufschrift. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Handy aus Jackentasche gestohlen

Innenstadt – Am Samstag, gegen 14:15 Uhr, hat ein Unbekannter ein goldenes Mobiltelefon aus der Jackentasche einer 33-Jährigen gestohlen, während sie sich in einem Geschäft in der Herzogstraße aufgehalten hat. Im Anschluss konnte der Gesuchte unerkannt entkommen. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 850 Euro. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Geldbörse und Schlüsselbund entwendet

Innenstadt – Am frühen Sonntagmorgen hat ein bislang Unbekannter in einer Gaststätte in der Sanderstraße unbemerkt eine Geldbörse und einen Schlüsselbund entwendet. Der gesuchte Dieb machte Beute im Gesamtwert von circa 200 Euro.

Am Sonntag, gegen 02:30 Uhr, hängte eine 40-jährige Angestellte ihre Jacke im Lokal auf. Gegen 08:00 Uhr morgens stellte sie fest, dass ihre Geldbörse und ein Schlüsselbund aus der Jackentasche gestohlen wurden. Hinweise auf den Dieb liegen derzeit nicht vor. Der Beuteschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Hinweise zu diesem Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel.-Nr. 0931/457-2230 entgegen.

Fahrrad gestohlen

Heidingsfeld – Am Donnerstagnachmittag, zwischen 14:30 Uhr und 16:15 Uhr, hat ein Unbekannter ein Fahrrad gestohlen, das in einem Hof in der Klingenstraße abgestellt und mit einem Schloss versperrt war. Das Fahrrad der Marke Riverside, Typ 720 TRE, hat die Farben Schwarz und Orange. Der gesuchte Dieb konnte unerkannt entkommen und machte Beute im Wert von circa 700 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Geldbörse in einer Diskothek entwendet

Innenstadt – Am Sonntagmorgen, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr, hat ein Unbekannter in einer Diskothek in der Gerberstraße eine Geldbörse entwendet. Der gesuchte Dieb nahm die Geldbörse unbemerkt aus einer Handtasche, die die Eigentümerin bei sich trug. Er konnte anschließend unerkannt entkommen und machte Beute im Wert von circa 80 Euro.

Diebstahl eines Mobiltelefons

Zellerau – Am Samstag, gegen 15:15 Uhr, hat ein Unbekannter ein Handy aus einer Jackentasche gestohlen. Die Eigentümerin hatte das Handy in der Tasche verstaut und den Reißverschluss geschlossen, während sie sich auf dem Volksfest auf der Talavera aufgehalten hat. Der Dieb nahm das braune Handy der Marke Wiko, Typ Ufeel, unbemerkt an sich und konnte mit der Beute im Wert von circa 200 Euro entkommen. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Mercedes angefahren und geflüchtet

Frauenland – Im Zeitraum von Freitagabend bis Sonntagabend hat ein bislang Unbekannter einen Unfallschaden an einem geparkten Mercedes in der Leo-Weismantel-Straße verursacht und sich anschließend unerlaubt entfernt.

Am Freitag parkte ein 51-Jähriger den grauen Mercedes gegen 19:45 Uhr. Als er am Sonntag, gegen 18:00 Uhr, zum Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er Kratzer und Dellen am vorderen Kotflügel auf der linken Seite. Der unbekannte Unfallverursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Pflichten nachzukommen und einen Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro hinterlassen. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet um Zeugenhinweise zu diesem Verkehrsunfall unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230.

Würzburg Land

Mit Motorrad gegen Baum geprallt

20-Jähriger verstirbt an Unfallstelle

Rimpar, Lkr. Würzburg – Ein junger Motorradfahrer ist am Sonntagnachmittag aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Zweirad in einem Waldgebiet gegen einen Baum geprallt. Er zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu und erlag diesen kurze Zeit nach dem Unfall. Mit der Verkehrsunfallaufnahme ist die Polizeiinspektion Würzburg-Land betraut. Auch ein Sachverständiger war vor Ort.

Der 20-Jährige war mit seiner Yamaha gegen 17.40 Uhr auf der Kreisstraße 9 von Retzstadt in Richtung Gramschatz gefahren. Dort kam er etwa in der Mitte der Strecke in einer langgezogenen und leicht abschüssigen Linkskurve mit seiner Maschine alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Trotz der Bemühungen der Ersthelfer und des Rettungsdienstes verstarb der junge Mann noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde ein Sachverständiger zur Verkehrsunfallaufnahme hinzugezogen. Der ordnete unter anderem die Sicherstellung des Motorrades an. Die Kreisstraße war bis 21.05 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren aus Retzstadt und Gramschatz waren im Einsatz und unterstützen die Beamten bei der Verkehrslenkung. Der genaue Unfallhergang ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Land. Zeugen, die sachdienlich Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1630 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sprinter von Firmengelände entwendet

Waldbüttelbrunn, Lkr. Würzburg – Ein Kleintransporter einer Kurierfirma im Wert von 45.000 Euro ist am Sonntagabend von einem Unbekannten gestohlen worden. Der Sprinter war auf einem Firmengelände geparkt.

Der Geschäftsführer einer Firma in der Andreas-Bauer-Straße hatte am Sonntagabend festgestellt, dass eines seiner Fahrzeuge vom Firmenparkplatz entwendet wurde. Der neuwertige Sprinter mit Würzburger Kennzeichen wurde dem aktuellen Ermittlungsstand nach gegen 20.05 Uhr gestohlen. Der Täter war mit dem Fahrzeug offenbar anschließend über die Bundesstraße 27 in Richtung Höchberg gefahren. Auf dem weißen Daimler ist am Heck und auf beiden Fahrzeugseiten die Aufschrift des Kurier-Dienstes angebracht.

Zeugen, denen verdächtige Personen am Tatort aufgefallen sind oder die sonst sachdienliche Angaben zu dem Fahrzeugdiebstahl machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kripo Würzburg zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch