Polizeibericht Würzburg - 25.05.2017 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 25.05.2017

Vorsicht falsche Handwerker!

Täter täuschen Wasserrohrbruch vor und bestehlen Seniorin

Würzburg – Als Handwerker haben sich am Mittwochnachmittag zwei dreiste Trickdiebe ausgegeben und eine Seniorin in ihrer Wohnung bestohlen. Die Kripo Würzburg ermittelt und warnt vor den dreisten Tätern.

Gegen 09.45 Uhr soll einer der beiden bereits einer Bewohnerin durch die Haustüre ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses gefolgt sein. Etwa 10 Minuten später klingelte der Mann an der Wohnungstüre seines Opfers in der Riemenschneiderstraße. Er überrumpelte die Seniorin, indem er einen Wasserrohrbruch im Nachbaranwesen erfand und deswegen dringend in das Bad der Wohnung müsse. Dort machte er sich dann an Installationen zu schaffen, was vorrangig als Ablenkungsmanöver der älteren Dame diente.

Währenddessen verschaffte sich ein zweiter Täter Zutritt zur Wohnung und durchsuchte diese nach Beute. Letztlich türmten beide mit Bargeld und Schmuck in noch nicht exakt bekanntem Wert. Die Kripo Würzburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 0931/457-1732 um Hinweise auf die beiden Täter. Sie können wie folgt beschrieben werden:

  • Täter 1: ca. 35 Jahre alt, schlank, 180 Zentimeter groß, dunkle Hose, blaues T-Shirt
  • Täter 2: ca. 40 Jahre alt, kräftig, 165 Zentimeter groß, dunkle Baseballkappe

Bootsanhänger prallt in geparkte Pkw

Zellerau – Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmittag in der Dreikronenstraße ereignet. Gegenüber eines Hotels löste sich aufgrund eines technischen Defekts die abnehmbare Anhängerkupplung vom Zugfahrzeug und der Bootsanhänger, auf dem ein Sportboot transportiert wurde, prallte in zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Pkw. Hierbei entstand an einem Pkw Skoda leichter Sachschaden, während ein Ford-Kuga stark beschädigt wurde.

Während der Unfallaufnahme und des Abtransport des Anhängers und des Ford durch einen Abschleppdienst kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf 34.000 Euro geschätzt.

Taxi erfasst auf der Straße sitzende Jugendliche

Frauenland – Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Taxifahrer mit seinem Fahrzeug vom Zweierweg kommend in die Leo-Weismantel-Straße eingebogen. Hierbei erfasste er zwei mitten auf der Straße sitzende, alkoholisierte Jugendliche mit seinem Taxi. Beide erlitten Verletzungen. Eine 17-jährige zog sich Schürfwunden zu, ein 18-jähriger wurde mit Verdacht auf Wadenbeinbruch in eine Klinik eingeliefert. Am Taxi entstand leichter Sachschaden.

Betrunkener reißt Scheibenwischer ab

Sanderau – Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein Sachbeschädiger dingfest gemacht werden konnte. Am Donnerstag, gegen 03:30 Uhr, befand sich ein 30-jähriger auf dem Nachhauseweg in die Sanderau. Hierbei kam er am Kundenparkplatz eines Einkaufscenters in der Virchowstraße vorbei.

Ein zufällig anwesender Augenzeuge konnte beobachten, wie der stark alkoholisierte 30-jährige an zwei dort geparkten Fahrzeugen jeweils die Scheibenwischer abbrach. Der Zeuge verhielt sich vorbildlich, verständigte die Polizei und verfolgte den Täter bis zum Eintreffen der Polizeikräfte. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 50,00 Euro beziffert. Möglicherweise hat der 30-jährige noch weitere Pkw beschädigt.

Weitere Geschädigte mögen sich bitte an die PI Würzburg-Stadt, Augustinerstr. 24/26, Tel.: 0931/457-2230, setzen

Werbefahrzeug umgeworfen

Lengfeld – Ein zu Werbezwecken am Fahrbahnrand in der Nürnberger Straße abgestelltes Sonderfahrzeug war das Ziel offensichtlich mehrerer unbekannter Täter. Am frühen Donnerstagmorgen kippten diese das Fahrzeug um, so dass es auf der Fahrerseite zum Liegen kam und teilweise in die Fahrbahn hineinragte. Es entstand ein geringer Sachschaden, Erkenntnisse über Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer liegen bislang nicht vor. Ausgetretenes Benzin musste durch die Berufsfeuerwehr Würzburg gebunden werden. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Augustinerstr. 24/26, Tel.: 0931/457-2230 entgegen.

Unfallfluchten auf Kundenparkplätzen

Unterdürrbach – Bereits am Dienstag, zwischen 07:30 und 13:00 Uhr, ist ein auf einen Kundenparkplatz in der Alfred-Nobel-Straße abgestellter schwarzer Pkw VW-Golf von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt worden. Es entstanden Kratzspuren an der rechten Fahrzeugseite, die Schadenshöhe wird mit 1000 Euro beziffert.

Lengfeld – Ein auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes abgestellter schwarzer Pkw BMW-3K, ist am Mittwoch, gegen 19:30 Uhr, im Bereich der Fahrertüre beschädigt worden. Der Unfallverursacher konnte sich unerkannt vom Unfallort entfernen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro.

In beiden Fällen werden die weiteren Ermittlungen durch die PI Würzburg-Stadt, Augustinerstr. 24/26, Tel: 0931/457-2230, geführt.

Vielleicht gefällt dir auch