Polizeibericht Würzburg - 19.04.2018 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 19.04.2018

Entwendeter 50er Motorroller gefunden

Schäden am Fahrzeug festgestellt

SanderauWie bereits berichtet, ist im Zeitraum der zurückliegenden Woche ein 50er Roller der Marke Sym Jet 4 in roter Farbe vor einem Würzburger Schwimmbad in der Virchowstraße entwendet worden. Am Mittwochmorgen konnte das gestohlene Fahrzeug an einem nahe gelegenen Sportplatz aufgefunden werden.

Das Handschuhfach des Rollers war aufgebrochen und ein Plastikteil am Spiegel beschädigt worden. Aus der vorderen Verkleidung war das Emblem des Fahrzeugs herausgebrochen und entwendet worden. Zeugen der Straftat werden nach wie vor gebeten, sich bei der Würzburger Polizei unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

Blau-graues Mountainbike gestohlen

Steinbachtal – Am Dienstagabend ist in der Leistenstraße ein neuwertiges Fahrrad entwendet worden. Die Besitzerin des blau-grauen Mountainbikes der Marke BTwin Rockrider hatte dieses gegen 21:30 Uhr auf Höhe der Hausnummer 3 mit einem Drahtschlingenschloss an einer Straßenlaterne befestigt. Als sie kurz nach Mitternacht zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Fahrrad verschwunden war und das Schloss aufgebrochen auf dem Boden lag. Der entstandene Schaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Grauer 3er BMW beschädigt

Sanderau – Am Montagvormittag ist es in der Breslauer Straße zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw gekommen. Die Fahrerin eines grauen 3er BMW stellte diesen gegen 08:00 Uhr im Bereich der dortigen Schule ab. Als sie um 11:20 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen Kratzer vom rechten vorderen Kotflügel bis über die Beifahrertüre feststellen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Hinweise zu den ungeklärten Straftaten erbittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230.

Pkw Fahrer mit 1,7 Promille unterwegs

Führerschein beschlagnahmt

Sanderau – Am Mittwochabend ist durch die Polizei eine Verkehrskontrolle in der Sieboldstraße durchgeführt worden. Bei einem 43-jährigen Fahrer eines VW Passat wurde hierbei festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Aus diesem Grund musste der Pkw-Fahrer die Beamten zur Polizeiinspektion begleiten, wo durch einen hinzugerufenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, sein Fahrzeugschlüssel vorübergehend einbehalten. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

20-Jähriger Pkw Fahrer mutmaßlich unter Drogeneinfluss

Innenstadt – Am Mittwochmorgen ist ein 20-jähriger Pkw Fahrer im Friedrich-Ebert-Ring kontrolliert worden. Während der Kontrolle zeigte er körperliche Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten. Deshalb musste er sich in der Polizeidienststelle einer Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt unterziehen. Sein Fahrzeugschlüssel wurde vorübergehend sichergestellt.

Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet

Innenstadt – Am Mittwochabend hat sich im Friedrich-Ebert-Ring eine Verkehrsunfallflucht ereignet. Die Fahrerin eines grauen VW Golf hatte ihr Fahrzeug in der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:45 Uhr auf Höhe der Hausnummer 33 abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb links an der Frontstoßstange des geparkten Pkw hängen, wodurch diese beschädigt wurde. Der Schaden wird auf 800 Euro beziffert.

Lengfeld – In der Nacht von Montag auf Dienstag, im Zeitraum von 23:30 Uhr bis 12:30 Uhr, ist in der Kurzen Gasse eine Hausmauer angefahren und hierdurch beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 2.000 Euro zu kümmern.

Innenstadt – Am Mittwoch ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen in der Franziskanergasse gekommen. Die Besitzerin eines schwarzen VW Scirocco hatte ihr Fahrzeug gegen 07:30 Uhr in einem dortigen Parkhaus abgestellt. Als sie um 15:25 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie einen Streifschaden links an ihrer hinteren Stoßstange. Der Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Lengfeld – Eine weitere Verkehrsunfallflucht hat sich am Mittwochnachmittag in der Mainfrankenhöhe ereignet. Ein blauer Skoda Fabia stand dort von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Parkplatz eines großen Möbelhauses. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß an dem Pkw an, wodurch die Heckklappe sowie die Stoßstange eingedrückt und zerkratzt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

innenstadt – Am Mittwoch ist in der Annastraße ein weiteres Fahrzeug angefahren worden. Der Fahrer eines blauen VW Multivan parkte gegen 08:30 Uhr auf Höhe der Hausnummer 12. Als er gegen 16:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel abgefahren worden war. Der Schaden wird auf 300 Euro beziffert.

Lengfeld – Am Mittwochnachmittag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr, ist ein geparkter Pkw Am Handelshof beschädigt worden. Ein schwarzer Audi A1 stand auf dem Parkplatz eines dortigen Baumarkts. Im genannten Zeitraum blieb ein bislang unbekanntes Fahrzeug an dem Pkw hängen, sodass der hintere Stoßfänger verkratzt wurde. Der dadurch entstandene Sachschaden beträgt circa 350 Euro.

In allen genannten Fällen ermitteln die Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt wegen Verkehrsunfallflucht. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.