Polizeibericht Würzburg - 18.10.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 18.10.2018

Allgemeine Verkehrskontrolle

Fahrer mutmaßlich unter Drogeneinfluss

Grombühl – Am Donnerstag, gegen Mitternacht, hat die Polizei eine allgemeine Verkehrskontrolle in der Schweinfurter Straße durchgeführt. Bei der Kontrolle eines 21-jährigen Pkw-Fahrers stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Er musste die Polizisten anschließend zur Dienststelle begleiten, in der durch einen hinzugerufenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Abhängig des Ergebnisses der Blutentnahme muss sich der Fahrer nun im Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren, sowie im Strafverfahren verantworten. 

Radfahrer von Pkw angefahren

Ein Leichtverletzter

Versbach – Am Mittwochabend, gegen 17:15 Uhr hat sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer im Einmündungsbereich des Zinkleswegs in die Versbacher Straße ereignet. Dabei verletzte sich ein Unfallbeteiligter leicht.

Der 28-jährige Fahrer eines Ford-Transit bog von der Versbacher Straße nach rechts in den Zinklesweg ein. Dabei übersah er einen auf der Versbacher Straße fahrenden 62-jährigen Radfahrer und fuhr diesen an. Der 62-Jährige war gerade im Begriff den Einmündungsbereich zu überqueren. Bei der Kollision verletzte sich der Radfahrer leicht und musste durch hinzugezogene Rettungskräfte zur weiteren medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden.

Unfallfluchten

Grombühl – Bereits im Zeitraum von Samstag, 22:00 Uhr, bis Dienstag, 19:00 Uhr hat sich in der Schiestlstraße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem der bislang unbekannte Unfallverursacher geflüchtet ist. Die Besitzerin eines grau-braunen Mazda hatte diesen im genannten Zeitraum am rechten Fahrbahnrand der Schiestlstraße auf Höhe der Hausnummer zwei geparkt. Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie frische Beschädigungen an der rechten hinteren Stoßstange fest. Der Sachschaden wird auf circa 1.500 Euro geschätzt.

Zellerau – Am Mittwoch hat sich auf dem Parkplatz der Talavera ein Verkehrsunfall ereignet. Vom bislang unbekannten Unfallverursacher fehlt bisher jede Spur. Die Besitzerin eines blauen VW-Polo hatte diesen gegen 09:00 Uhr unbeschädigt geparkt. Als sie gegen 14:15 Uhr wieder zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie frische Beschädigungen an der Stoßstange hinten links fest. Der Schaden beläuft sich auf vorläufig 500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu genannten Verkehrsunfallfluchten geben können, werden gebeten, sich mit den Sachbearbeitern der Polizeiinspektion Würzburg unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.