Polizeibericht Würzburg - 18.02.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 18.02.2018

Schlag in das Gesicht durch unbekannten Täter

Innenstadt – Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.15 Uhr, ist es in einer Bar auf der Juliuspromenade zu einer Streitigkeit zwischen einem 24-jährigen Würzburger und einer bislang unbekannten Person gekommen.

Im Verlauf der zunächst verbalen Streitigkeit, versetzte der Unbekannte seinem Kontrahenten einen Faustschlag in das Gesicht und entfernte sich unerkannt vom Tatort. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des Tatverdächtigen unter 0931/457-2230.

Versuchte Brandstiftung in Heidingsfeld

Heidingsfeld – Am Samstag, 17.02.18, gegen 16.35 Uhr, hat ein Anwohner zwei bislang unbekannte Personen beobachtet, die einen brennenden Gegenstand auf das Flachdach eines Geschäftsgebäudes in der Mergentheimer Straße geworfen hatten und sich danach entfernt hatten. Der Zeuge konnte das brennende Objekt, das sich augenscheinlich als Verbandskasten herausstellte, ablöschen und fand an der Brandstelle noch zwei evtl. dazu geworfene Petroleumlampen vor.

Umständehalber griff das Feuer nicht auf das Gebäude über, so dass glücklicherweise kein Sachschaden entstanden ist. Bei den beiden Personen handelt es sich sowohl um einen männlichen Tatverdächtigen, der zur Tatzeit mit einer olivgrünen Jacke bekleidet war, als auch um eine weibliche Tatverdächtige. Beide im Alter von etwa 18 Jahren. Sachdienliche Hinweise, hinsichtlich der Tatverdächtigen und der Tathandlung erbittet die sachbearbeitende Polizeiinspektion Würzburg Stadt unter 0931/457-2230.

Verkehrsunfall unter starkem Alkoholeinfluss

Grombühl – Der Fahrer eines Wohnmobils befuhr gegen 01.25 Uhr das Gelände einer Tankstelle in der Schweinfurter Straße. Hierbei stieß der 30-jährige Fahrzeugführer das Fahrzeug gegen eine dortige Zapfsäule und beschädigte diese. Im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft der Person fest. Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von umgerechnet 1,8 Promille. Sowohl der Fahrzeugschlüssel als auch der Führerschein des Unfallverursachers wurden sichergestellt. Die Person erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Geldbörse aus Handtasche entwendet

Heidingsfeld – Am Freitagnachmittag ist einer 81-jährigen Frau in der Stuttgarter Straße die Geldbörse aus der Handtasche entwendet worden. Die Rentnerin befand sich gegen 16.00 Uhr in einem dortigen Supermarkt zum Einkaufen. Hierbei hing ihre Handtasche am Einkaufswagen. In einem unaufmerksamen Moment wurde der darin befindlichen Geldbeutel samt Inhalt entwendet. Neben Ausweispapieren und einer Bankkarte erbeutet der Täter Bargeld in Höhe von 120 Euro. Hinweise zu dem Täter liegen keine vor. Wer Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Unfallfluchten

Lengfeld – Am Freitagabend ist es auf der B19 bei einem Spurwechsel zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen. Der Unfallverursacher fuhr anschließend weiter ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern.

Gegen 20.15 Uhr befuhr der 25-jährige Geschädigte die rechte Fahrspur vom IKEA kommend in Richtung stadteinwärts. Hierbei wurde er von einem Renault überholt. Beim Wiedereinscheren kam es schließlich zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch an dem Mercedes des Geschädigten ein Frontschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro entstand. Obwohl auch am Fahrzeug des Überholers ein Schaden entstanden sein dürfte, setzte er seinen Weg ohne anzuhalten weiter fort. Ein korrektes Kennzeichen des Unfallverursachers konnte der Geschädigte nicht angeben.

Innenstadt – Am Freitagvormittag ist in der Semmelstraße ein schwarzer Ford Focus angefahren und beschädigt worden. Die 32-jährige Geschädigte parkte ihr Fahrzeug gegen 10.45 Uhr auf Höhe der Hausnummer 26 ab. Als sie gegen 11.45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrt, stellte sie einen frischen Unfallschaden an ihrem rechten Außenspiegel fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Konkrete Hinweise auf den Unfallverursacher liegen keine vor.

Wer Hinweise zu dem unbekannten Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.