Polizeibericht Würzburg - 17.06.2016 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 17.06.2016

Sachbeschädigungsserie in der Innenstadt

30 Fenster beschädigt – Kriminalpolizei hat Ermittlungen übernommen

Innenstadt – Nachdem in der Innenstadt 30 Fenster durch den Beschuss mit Metallkügelchen beschädigt wurden, hat die Kripo die Sachbearbeitung der Serie übernommen. Bei den Ermittlungen setzt die Kriminalpolizei Würzburg nun auch darauf, dass Anwohner oder Passanten möglicherweise verdächtige Personen beobachten oder sachdienliche Hinweise geben können.

Wie von der Polizei in Einzelfällen bereits berichtet, waren in den vergangenen Monaten in unregelmäßigen Abständen immer wieder Mitteilungen über beschädigte Fenster eingegangen. 30 Fälle wurden insgesamt gemeldet, der größte Teil ereignete sich im Stadtteil Zellerau.

Unbekannte Täter haben offenbar Fensterscheiben mittels einer Zwille oder einer Softair-Waffe beschossen. Die verwendeten Metall-Kügelchen haben dabei kreisrunde Beschädigungen an den Scheiben verursacht, zu einem Durchschlag der gesamten Scheibe kam es nur in Einzelfällen. Personen sind nicht verletzt worden. Der Gesamtschaden beläuft sich mittlerweile auf rund 25.000 Euro.

Da die Beschädigungen an den Scheiben von den Geschädigten teilweise zufällig bemerkt worden waren, können die Tatzeiträume in den meisten Fällen nicht genau eingegrenzt werden. Der Schwerpunkt der Tatzeiten dürfte dem Sachstand nach zur Nachtzeit liegen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen und erhofft sich nun auch durch Hinweise aus der Bevölkerung neue Ermittlungsansätze. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder zukünftig machen, werden gebeten, sich umgehend bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

62-jährige Frau greift Bäckereiverkäuferin an

Heidingsfeld – Am Donnerstagnachmittag hat eine 62-Jährige eine Bäckereiverkäuferin unvermittelt angegriffen und ihr eine Ohrfeige verpasst. Anschließend beleidigte und bedrohte sie die Angestellte. Die hinzugerufen Polizeibeamten konnten die Frau vorläufig festnehmen.

Gegen 14.25 Uhr befand sich die 62-jährige Würzburgerin in einer Bäckerei in der Klosterstraße. Als die 49-jährige Angestellte den Aschenbecher auslehren wollte, griff die Frau sie unvermittelt an und verpasste ihre eine Ohrfeige. Weiter beleidigte und bedrohte sie die Verkäuferin. Die 49-Jährige konnte die Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Es stellte sich heraus, dass die 62-Jährige sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, aber von den eingesetzten Beamten kommunikativ wieder beruhigt werden konnte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde sie wieder entlassen. Gegen die Dame wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Beim Spurwechsel Fahrzeug übersehen

Eine Person im Krankenhaus

Grombühl – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag ist eine 38-jährige Autofahrerin verletzt worden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde sie in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 11.00 Uhr fuhr ein 33-Jähriger mit seinem VW Golf in der Nürnberger Straße stadtauswärts. Beim Spurwechsel übersah er offenbar die neben sich befindliche 38-Jährige mit ihrem Ford Mondeo. Durch den Aufprall schleuderte der Golf auf die Gegenspur und kam entgegen der Fahrbahn an einem Geländer zum Stehen. Die 38-Jährige aus dem Landkreis Würzburg wurde durch den Zusammenstoß verletzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr Würzburg unterstützte an der Unfallstelle und beseitigte die auslaufenden Betriebsstoffe. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro.

Durch den Unfall kam es zu kleineren Rückstauungen, die sich jedoch nach der Unfallaufnahme durch die Polizei schnell wieder auflösten.

Rucksack mit Wertgesachen entwendet

Zeugen gesucht

Grombühl – Am 1. Juni, zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr, hat ein Unbekannter einen Rucksack mit Wertgegenständen entwendet. Der Geschädigte stellte im genannten Zeitraum sein Hab und Gut an seinem Fahrrad in der Nürnberger Straße ab und ging in ein Lebensmittelgeschäft. Als er zurückkehrte, bemerkte er das Verschwinden seines Rucksacks. Ihm entstand ein Schaden von etwa 180 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegengenommen.

Schloss entwendet

Rund 350 Euro Schaden

Lengfeld – Zwischen dem 7. und 10. Juni hat ein unbekannter Täter ein Schloss mitsamt Zylinder aus einer Eingangstüre in einem Mehrfamilienhaus in der Flürleinstraße entwendet. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 350 Euro. Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegengenommen.

Gewichtsscheiben aus Fitnessstudio entwendet

Etwa 5.000 Euro Schaden

Lengfeld – Zwischen Montagnacht, 1.30 Uhr, und Donnerstagvormittag, 10.00 Uhr, hat ein unbekannter aus einem Fitnessstudio in der Werner-von-Siemens-Straße mehrere Gewichtsscheiben entwendet. Wie der Täter unbemerkt das Diebesgut aus dem Fitnessstudio schaffen konnte, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Dem Inhaber entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nimmt unter Tel. 0931/457-2230 Hinweise aus der Bevölkerung entgegen.

Auto beschädigt – Rund 500 Euro Schaden

Rottenbauer – Zwischen Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, und Donnerstagmorgen, 5.30 Uhr, hat ein Unbekannter einen geparkten weißen Honda Jazz beschädigt. Das Fahrzeug war im genannten Zeitraum in der Straße „Zum Himmelreich“ geparkt und wies eine Beschädigung auf der Motorhaube auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugenhinweise werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegengenommen.

Reifen zerstochen – Zeugen gesucht

Innenstadt – Zwischen Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr, und Donnerstagmittag, 12.45 Uhr, wurden an einem geparkten schwarzen Citroen zwei Reifen von einem unbekannten Täter zerstochen. Dem Besitzer entstand ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nimmt unter Tel. 0931/457-2230 Hinweise aus der Bevölkerung entgegen.

Blumen herausgerissen – Polizei sucht Zeugen

Innenstadt – Am Donnerstag, zwischen 1.00 Uhr und 7.00 Uhr, hat ein Unbekannter in der Blasiusgasse von der Außenfensterbank eines Restaurants unterschiedliche Blumen aus den Töpfen gerissen und weiterhin einen Blumentopf aus der Halterung gerissen. Der Besitzerin entstand ein Schaden in Höhe von 70 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Laternen ausgetreten

Schaden in Höhe von 800 Euro verursacht

Steinbachtal – Am Donnerstagabend beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie drei unbekannte Personen Straßenlaternen ausgetreten haben und anschließend flüchteten.

Kurz nach 23.30 Uhr beobachte der Zeuge, wie drei Personen im Judenbühlweg gegen Straßenlaternen traten und ihre Funktion verloren. Anschließend flüchteten die Unbekannten und konnten von der Polizei nicht mehr angetroffen werden. Bei der Aktion entstand ein Schaden an vier Straßenlaternen in Höhe von etwa 800 Euro. Wer in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet hat, oder Hinweise auf die drei Personen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Mehrere Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet

Innenstadt – Am Mittwochabend, zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr, entwendete ein Unbekannter ein schwarz-gelbes Mountainbike der Marke Steppenwolf im Wert von etwa 1.000 Euro. Das Rad war in der Marcusstraße in einem Innenhof abgestellt und mit einem Schloss gesichert.

Sanderau – Am 3. Juni, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr, hat ein unbekannter Fahrraddieb ein weiß-schwarzes Fahrrad der Marke Framework im Wert von etwa 300 Euro entwendet. Die Besitzerin stellte das Rad in der Friedenstraße in einem Hinterhof verschlossen ab.

Innenstadt – Am Mittwoch, zwischen 15.45 Uhr und 19.00 Uhr, hat ein Unbekannter ein silber-schwarzes Damenrad der Marke Staiger im Wert von etwa 600 Euro entwendet. An dem Fahrrad ist an der linken Seite ein Mofa-Spiegel angebracht. Zum angegeben Zeitraum stand das Rad versperrt am Barbarossaplatz.

Innenstadt – Am Donnerstag, zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr, wurde in der Kettengasse ein schwarz-rotes Mountainbike der Marke Cube im Wert von etwa 350 entwendet. Der Besitzer stellte sein Rad an einem Geländer ab und versperrte es mit einem Schloss.

In allen Fällen entkamen der oder die Fahrraddiebe unerkannt. Wer in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht im Stadtgebiet

Lengfeld – Am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr und 15.35 Uhr, hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Schaden an einem geparkten roten Peugeot 306 hinterlassen. Die Besitzerin parkte ihr Fahrzeug im genannten Zeitraum in der Industriestraße auf einen Parkplatz. Als sie zu ihrem Peugeot zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der Beifahrertüre fest. Der Schaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden von der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel. 0931/457-2230, entgegengenommen.

Vielleicht gefällt dir auch