Polizeibericht Würzburg - 17.01.2020 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 17.01.2020

Körperliche Auseinandersetzung vor Imbissladen in der Augustinerstraße

Zeugen gesucht

Innenstadt – Am späten Donnerstagabend ist es in der Augustinerstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Die Geschädigten blieben leicht verletzt zurück, die zwei Täter flüchteten.

Gegen 23:00 Uhr befand sich eine vierköpfige Personengruppe vor einem dortigen Imbissladen. Zwei bislang unbekannte junge Männer kamen anschließend hinzu, woraufhin ein verbales Streitgespräch folgte. Im Laufe der Auseinandersetzung kam es zu einem Faustschlag bzw. zu einer Rangelei, wodurch zwei junge Männer aus der Personengruppe jeweils leicht verletzt wurden. Beide Täter flüchteten im Anschluss in Richtung Neubaustraße.

Über die Beschreibung der Täter ist bekannt, dass beide ca. 17 Jahre alt, einer der Beiden ca. 170 cm und der Zweite ca. 180 cm groß sein sollen. Bekleidet waren sie Beide mit schwarzen Hosen und weißen Sneakers. Einer trug einen dunklen Hoodie, der Zweite eine Steppjacke. Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Körperverletzung geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Fahrraddiebstahl innerhalb von Zehn Minuten

Sanderau – Am Mittwochabend, zwischen 17:50 Uhr und 18:00 Uhr, hatte ein Würzburger sein silber-schwarzes „Bulls“-Fahrrad in der Gartenstraße abgestellt. Für diese kurze Zeit ließ er es unversperrt vor einem Wohnanwesen stehen. Als er zu seinem Fahrrad zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Rad gestohlen wurde. Durch eine Zeugenaussage stehen drei junge Männer im Verdacht das Fahrrad entwendet zu haben. Diese wurden wie folgt beschrieben: Alle Drei ca. 20 Jahre alt, ca. 180cm groß und von schlanker Statur. Bekleidet waren sie jeweils mit schwarzer Jacke und hellgrauer Jogginghose, weißer Jacke und roter Jogginghose bzw. mit ärmelloser schwarzer Weste über einem grauen Kapuzenpullover. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von rund 100 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Identität der Flüchtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Postzustellungs-E-Dreirad gestohlen

Sanderau – Zwischen Donnerstagabend, 20:00 Uhr und Freitagmorgen, 04:00 Uhr, ist ein E-Dreirad in der Friedenstraße entwendet worden. Das Rad der Marke „Schachner“ stand innerhalb dieses Zeitraumes in einer dortigen Hofeinfahrt. Bei Rückkehr stellte der Besitzer das Fehlen des Dreirades fest. Von dem Dieb fehlt bislang jede Spur. Der Zeitwert des blauen Rades beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinterreifen eines Fahrrades entwendet

Innenstadt – Ein Würzburger hatte sein Cube-Fahrrad am Donnerstag, gegen 14:00 Uhr, am Ulmer Hof, gegenüber der Bronnbacher Gasse 1, ordnungsgemäß abgestellt. Als er gegen 22:30 Uhr zu seinem Fahrrad zurückkehrte, musste er feststellen, dass das Hinterrad durch eine bislang unbekannte Person abmontiert wurde. Die Reparaturkosten belaufen sich auf rund 150 Euro. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt sucht nach Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Kontakt zu treten.

Pkw am Ludwigkai angefahren und falsche Telefonnummer hinterlassen

Zeugensuche nach Verkehrsunfallflucht

Sanderau – Im Laufe des Donnerstag hat sich zwischen 07:15 Uhr und 16:15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht am Ludwigkai ereignet. Dort stand auf Höhe der Hausnummer 18 der braune VW einer jungen Frau ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Bei ihrer Rückkehr stellte sie fest, dass der Kotflügel vorne links beschädigt wurde. Der vermeintliche Unfallverursacher hinterließ einen Zettel mit Telefonnummer. Diese Nummer ist jedoch nicht vergeben, sodass keine Identität des Unfallverursachers bekannt ist. Der entstandene Sachschaden steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, sie sachdienliche Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.