Polizeibericht Würzburg - 09.03.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 09.03.2019

Gruppe geht an Straßenbahnhaltestelle auf 35-Jährigen los

Wer kann Hinweise geben?

Würzburg – In der Nacht zum Samstag ist es zwischen mehreren Unbekannten und einem 35-Jährigen zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen. In deren Verlauf hat die vierköpfige Gruppe auf den Mann eingeschlagen. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Die Würzburger Polizei sucht nun Zeugen.

Etwa gegen 23:00 Uhr ist es dem Sachstand nach zwischen einem 35-Jährigen und einer vierköpfigen Gruppe an der Straßenbahnhaltestelle Wagnerplatz zu einer zunächst verbalen Streitigkeit gekommen. Als der Mann in die bereitstehende Straßenbahn einsteigen wollte, gingen die Mitglieder der Gruppe auf den Mann los und schlugen auf diesen ein. Als er zu Boden ging, traten die Unbekannten weiter auf ihn ein. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen.

Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt und kann zumindest einen der vier Männer wie folgt beschreiben:

  • 185 cm groß
  • kräftig
  • bekleidet mit einem Kapuzenpullover
  • dunkle Haare

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/4572230 zu melden.

18-jährige sexuell belästigt

Innenstadt – Während des Aufenthalts auf der Tanzfläche einer Diskothek in der Beethovenstraße ist es am Samstagmorgen zu einer sexuellen Belästigung einer 18-jährigen Schülerin gekommen. Der Täter, ein 18-jähriger Berufsschüler, fasste ihr beim Tanzen an die Brust und den Po. Verständigte Polizeibeamte leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen den 18-jährigen ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erhielt er einen Platzverweis.

Unflätiges Benehmen gegen zwei Frauen endet in Arrestzelle

Innenstadt – Nachdem ein 35-jähriger am frühen Samstagmorgen in einer Diskothek am Oskar-Laredo-Platz zwei junge Frauen im Alter von 24 und 27 Jahren mehrfach angegangen hatte, musste er den Rest der Nacht in einer Arrestzelle der Polizei verbringen. Zuvor hatte er die 24-jährige in die Brust gezwickt und sie auf der Tanzfläche zu Boden gestoßen. Gegenüber der 27-jährigen sprach er Beleidigungen aus und fasste ihr an den Hintern.

Da er alkoholisiert war und dem Platzverweis der Polizei keine Folge leistete, musste er zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Den Rest der Nacht verbrachte er schließlich in einer Arrestzelle. Zudem wurden mehrere Ermittlungsverfahren unterschiedlicher Straftaten gegen den 35-jährigen eingeleitet.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Innenstadt – Weil eine 31-jährige BMW-Fahrerin am frühen Samstagmorgen in der Augustinerstraße Anhaltesignale einer Polizeistreife missachtet hatte und einfach weitergefahren war, konnte die Verkehrskontrolle erst am Oberen Mainkai erfolgen. Der Grund für die Weiterfahrt war schnell ersichtlich. Die Beamten stellten starken Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnern fest. Nachdem die Alkoholüberprüfung einen Wert von 1,46 Promille ergab, musste sich die 31-jährige einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt, die Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung einer weiteren Trunkenheitsfahrt sichergestellt. Gegen die Fahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Außenspiegel abgetreten

Sanderau – Sachschaden in Höhe von 300 Euro ist durch das Abtreten des linken Außenspiegels eines grauen Ford C-Max am Freitag in der Zeit von 01:00 – 12:00 Uhr entstanden. Der Pkw stand am Ludwigskai am Fahrbahnrand. Über den Täter liegen keine Erkenntnisse vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel.: 0931/457-2230, entgegen.

Würzburg Land

Nach Einbruch in Bäckerei – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Lohr am Main, Lkr. Main-Spessart – In der Nacht von Freitag auf Samstag hat sich ein Unbekannter Zutritt zu einer Bäckerei verschafft und einen vierstelligen Bargeldbetrag entwendet.

Der Einbruch in die Bäckereifiliale in der Lohrtorstraße hat sich dem Sachstand nach zwischen Freitag, 18:00 Uhr, und Samstag, 04:50 Uhr, ereignet. Ein Unbekannter verschaffte sich Zutritt zu dem Gebäude und entwendete dort Bargeld im vierstelligen Bereich. Anschließend konnte dieser unerkannt flüchten. Die Ermittlungen hat noch vor Ort die Lohrer Polizei übernommen. Diese bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09352/87410 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.