Polizeibericht Würzburg - 08.09.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 08.09.2019

Mit Stein zugeschlagen

Innenstadt – Am Samstagabend ist am Kranenkai ein junger Mann mit einem Stein niedergeschlagen worden. Der 20-jährige Geschädigte befand unterhalb der Friedensbrücke. Hier geriet er mit zwei Heranwachsenden in Streit. Dieser eskalierte und ihm wurde von einem 18-jährigen zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Im Anschluss hielt der Täter den Geschädigten fest und der unbekannte Begleiter des 18-jährigen schlug dem 20-jährigen mit einem Stein ins Gesicht. Daraufhin stürzte der Geschädigte. Bei der Auseinandersetzung wurde er leicht verletzt und musste in einer Würzburger Klinik behandelt werden.

Der unbekannte Schläger wird wie folgt beschrieben:

  • männlich, etwa 18 Jahre alt, ca. 160 cm groß, kräftige Statur.

Wer Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Pkws verkratzt

Lengfeld – Am Samstagmittag ist in der Industriestraße ein roter Dacia verkratzt worden. Der 46-jährige Geschädigte parkte sein Fahrzeug gegen 11.00 Uhr auf dem Parkplatz eines dortigen Supermarktes ab. Als er gegen 13.30 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er fest, dass die Fahrertüre verkratzt wurde. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Innenstadt – Am Samstagabend ist in der Karmelitenstraße ein schwarzer VW Golf verkratzt worden. Die 50-jährige Geschädigte parkte ihr Fahrzeug gegen 17.00 Uhr in der Marktgarage ab. Als sie etwa eine Stunde später zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Beifahrertüre verkratzt wurde. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Verkehrsunfallflucht

Grombühl – Am Samstagmittag ist ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht leicht verletzt worden. Der 64-jährige Krad-Fahrer befuhr gegen 12.15 Uhr die Schweinfurter Straße stadtauswärts auf der linken Spur. Kurz vor der Fahrbahnteilung in Richtung Nürnberger Straße wechselte ein Transporter von der rechten auf die linke Fahrspur. Hierbei übersah er offenbar das Motorrad und schnitt den 64-jährigen. Durch das Ausweichmanöver kam der Motorradfahrer zu Sturz und verletzte sich am Fuß. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Fahrer des Kleintransporters setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Vom unfallverursachenden Fahrzeug ist nur bekannt, dass es ein weißer Kleintransporter mit Schweinfurter-Kennzeichen war.

Wer Hinweise zu dem Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.