Polizeibericht Würzburg - 07.02.2020 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 07.02.2020

Pkw in der Koellikerstraße zerkratzt

Innenstadt – Am Donnerstag kam es zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr in der Koellikerstraße zu einer Sachbeschädigung. Dort war innerhalb dieses Zeitraumes ein blauer Opel geparkt. Bei Rückkehr musste der Eigentümer feststellen, dass die linke hintere Fahrzeugtüre durch eine bislang unbekannte Person verkratzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Würzburg Land

Polizeibeamter rettet Traktorfahrer das Leben

Lebensretter mit Karten für Fastnacht in Franken überrascht

Veitshöchheim, Lkr. Würzburg und Großostheim, Lkr. Aschaffenburg – Nachdem Polizeihauptmeister Sebastian Grund im November 2019 in seiner Freizeit bei einem schweren Verkehrsunfall Erste Hilfe leistete und einem Traktorfahrer dabei das Leben rettete, überraschte ihn die unterfränkische Polizei und der Bayerische Rundfunk am Freitagvormittag mit einem ganz besonderen Dankeschön.

Auszeichnung für den Lebensretter Polizeihauptmeister Sebastian Grund.
Auszeichnung für den Lebensretter Polizeihauptmeister Sebastian Grund. (Foto: Polizei)

An jenem Freitagabend im November 2019 war ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer aus unklarer Ursache auf einer Staatsstraße bei Großostheim auf einen vor ihm fahrenden Oldtimer-Traktor, Baujahr 1966, aufgefahren. Der Traktor überschlug sich mehrmals und kam letztlich wieder auf den Rädern zum Stehen. Der 42-Jährige wurde vom Sitz des Traktors geschleudert und kam verletzt auf der angrenzenden Wiese zum Liegen.

Nachdem der Motor des historischen Gefährts durch den Unfall und Überschlag sich nicht abschaltete, fuhr der Traktor selbständig im Standgas ohne Fahrer auf der Wiese weiter. Hierbei bestand die akute Gefahr, dass dieser den immer noch am Boden liegenden Fahrer überrollt. Der 31-jährige Polizist, Sebastian Grund, Angehöriger der Polizeiinspektion Aschaffenburg, erkannte die Gefahr des selbständigen Traktors, sprang auf diesen auf und konnte ihn gerade noch rechtzeitig stoppen. Hierbei verletzte er sich selbst auch noch leicht.

Mit der Idee, den Lebensretter zu überraschen, kam der Bayerische Rundfunk auf die Pressestelle des Polizeipräsidiums zu und so kam es, dass dem Lebensretter als Anerkennung zwei Karten für die Kult-Veranstaltung „Fastnacht in Franken“ überreicht werden konnten.

Am Freitagvormittag fand die Übergabe der Karten in Veitshöchheim in den Mainfrankensälen statt, wo bereits die Aufbauarbeiten für die Sendung in vollem Gange waren. Im Rahmen der Übergabe der Eintrittskarten auf der Bühne der Halle würdigte auch Polizeipräsident Gerhard Kallert nochmals das vorbildliche Verhalten seines Mitarbeiters. Aus den Händen des Personalratsvorsitzenden Christian Schulz und im Beisein des Personalratskollegen Hubert Froesch erhielt Sebastian Grund das Goldene Lebensretterherz des unterfränkischen Personalrats.

Wir wünschen Sebastian Grund einen ausgelassenen und närrischen Abend bei der Fastnacht in Franken!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.