Polizeibericht Würzburg - 06.12.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 06.12.2018

Tätliche Auseinandersetzung

Polizei sucht Zeugen

Würzburg – In der Nacht zu Sonntag eskalierte eine Auseinandersetzung zwischen zwei kleineren Personengruppen in der Innenstadt, in deren Verlauf drei  junge Männer geschlagen und getreten wurden. Die Kripo sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Gegen 01.45 Uhr wurden die drei jungen Männer am Kolpingplatz von drei Unbekannten tätlich angegangen und auch mit einem Messer bedroht. Die Geschädigten wurden von den Angreifern geschlagen und getreten, einem 21-Jährigen wurde zudem die Geldbörse entwendet. Die drei unbekannten Männer werden als etwa 20-jährige Südländer mit arabischer Sprache beschrieben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst Hinweise zu der Tat oder der Identität der Gesuchten machen können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Mountainbike gestohlen

Zeugen gesucht

Heuchelhof – Bereits am Sonntagnachmittag ist am Heuchelhof ein Fahrrad auf offener Straße gestohlen worden. Der Besitzer eines Mountainbikes der Marke „Head“ in den Farben Schwarz und Grün hatte sein Gefährt gegen 15:30 Uhr am Parkplatz eines Supermarktes am Moskauer Ring abgestellt und versperrt. Als er es um 18:00 Uhr wieder in Empfang nehmen wollte, war das Fahrrad nicht mehr vor Ort. Der Wert des Fahrrades wurde mit 500 Euro angegeben. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Bereich Unterfranken

Eisplatte löst sich von Lkw

Nachfolgender Pkw-Fahrer leicht verletzt – Tipps der Polizei

Rannungen, Lkr. Bad Kissingen – Am Mittwochvormittag hat sich auf der A71 vom Dach eines Lkws eine Eisplatte gelöst und ist auf der Windschutzscheibe eines nachfolgenden Autos gelandet. Der Pkw-Fahrer wurde hierdurch leicht verletzt. Das Polizeipräsidium Unterfranken gibt in diesem Zusammenhang einige Verhaltenstipps.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr am Mittwochvormittag ein 44-Jähriger mit seinem Mercedes die A71 in Fahrtrichtung Erfurt. Als der Autofahrer gerade im Begriff war, einen vorausfahrenden Lkw zu überholen, löste sich vom Dach des Sattelzugs eine Eisplatte und landete direkt auf der Windschutzscheibe des Pkws. Durch den Aufprall der Eisplatte splitterte die Scheibe des Autos und verletzte den Pkw-Fahrer leicht am Auge.

Das Polizeipräsidium Unterfranken nimmt den Verkehrsunfall zum Anlass und möchte den Fahrer von Lkws und Sattelzügen entsprechende Verhaltenstipps mit auf den Weg geben:

  • Bitte befreien sie die Dächer ihrer Fahrzeuge vor Fahrtantritt von Eis und Schnee
  • Nutzen sie, sofern möglich, einen überdachten Parkplatz
  • Planen sie die nötige Zeit ein und befreien sie ihre Fahrzeuge komplett von Eis und Schnee
  • Beachten sie beim Besteigen des Fahrzeugaufbaus mit einer Leiter die Vorschriften der Berufsgenossenschaften
  • Lässt die Ladung es zu, können sie bei Planenaufbauten von innen mit einer Holzlatte o. ä. gegen die Abdeckplane drücken, um damit Eis und Schnee vom Aufbau herunterzustoßen
  • Informieren sie sich über Alternativen, die von der Nutzfahrzeugindustrie angeboten werden

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.