Polizeibericht Würzburg - 06.05.2020 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 06.05.2020

Zwei Fahrzeuge beim Ausparken beschädigt und geflüchtet

Zeugen gesucht

Sanderau – Am Dienstag hat sich zwischen 07:15 Uhr und 12:50 Uhr ein Verkehrsunfall in der Stettiner Straße ereignet, bei dem sich der Verursacher unerlaubt entfernt hat. Ein schwarzer Ford sowie ein roter Toyota waren an der dortigen Steigung, auf Höhe des Parkplatz Feggrube, geparkt.

Dem Schadensbild nach zu urteilen, touchierte der bislang unbekannte Verursacher beim Ausparken den dahinter befindlichen Ford, welcher durch die Kollision auf den dahinter geparkten Toyota geschoben wurde. An den Fahrzeugen entstand jeweils leichter Sachschaden, dessen Höhe zum aktuellen Zeitpunkt nicht näher beziffert werden kann. 

Unfallflucht Am Heigelsbach

Zeugen gesucht

Heidingsfeld – Am Dienstagmorgen, gegen 07:30 Uhr, parkte eine Landkreisbewohnerin ihren silberfarbenen Mitsubishi Am Heigelsbach, auf Höhe der Hausnummer 16. Als sie gegen 15:00 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, wies dieses im linksseitigen Frontbereich einen frischen Unfallschaden auf. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalls nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die sachdienlich Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.