Polizeibericht Würzburg - 05.09.2018 -  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 05.09.2018

Unbekannte entwenden hochwertige Fahrräder

Sanderau – Im Zeitraum von Montag, 18:00 Uhr, bis Dienstag, 09:30 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter ein Trekkingrad der Marke „Riese und Müller“ entwendet. Der Besitzer hatte dieses vor dem Anwesen Schießhausstraße 9 abgestellt und mittels eines Fahrradschlosses gesichert. Als er zu seinem circa 500 Euro Fahrrad zurückkehren wollte, stellte er dessen Fehlen fest.

Innenstadt – Am Montag, in der Zeit zwischen 14:00 Uhr und 17:15 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter Fahrrad der Marke „Cube/Nature Allroad“. Die Besitzerin hatte das das graue Fahrrad am Kardinal-Döpfner-Platz vor der dortigen Hausnummer 8 abgesperrt. Das Fahrrad hatte einen Wert von circa 700 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Fahrraddiebstählen geben können, werden gebeten, sich mit den Sachbearbeitern der Polizeiinspektion Würzburg- Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Pkw durch Unbekannten zerkratzt

Grombühl – Ein bislang unbekannter Täter hat offenbar mutwillig die Beifahrerseite eines schwarzen VW zerkratzt. Die Besitzerin hatte ihren Pkw im Zeitraum von Sonntag, gegen 17:30 Uhr, bis Montag, gegen 16:30 Uhr in der Steinheilstraße, vor der Hausnummer 37 geparkt. Als sie zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie fest, dass die gesamte Beifahrerseite zerkratzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung am Pkw geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Verkehrskontrolle

Fahrer unter Verdacht des Drogeneinflusses

Lengfeld – Am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr ist durch Polizeibeamte ein PKW-Fahrer kontrolliert worden. Im Zuge dieser Kontrolle des 33-Jährigen ergaben sich Hinweise darauf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Weitere durch die Beamten durchgeführte Tests erhärteten diesen Verdacht. Untermauert wurde dies zudem mit dem Auffinden von Betäubungsmitteln, die der Fahrer im Fahrzeug mitgeführt hatte. Der mann musste die Polizeibeamten zur Dienststelle begleiten, wo durch einen hinzugezogenen Arzt wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Zudem muss sich der Fahrer nun wegen des Besitzes von unerlaubten Betäubungsmittels strafrechtlich verantworten. 

Würzburg Land

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Rüdenhausen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagmittag ist es zu einem Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus gekommen. Dem Sachstand nach konnte der Täter Bargeld und Elektronik im Wert von ca. 8.200 Euro entwenden. Die Polizeiinspektion Kitzingen hat inzwischen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand muss sich der Einbruch in der Lerchenstraße zwischen 11.40 Uhr und 13.00 Uhr des Dienstagmittags ereignet haben. Der Täter nutzte offensichtlich das Zeitfenster in welchem der Geschädigte mit seinem Hund Gassi ging und hebelte die Eingangstür des Einfamilienhauses auf. Im Verlauf der Tat erbeutete der Unbekannte neben Bargeld unter anderem einen Laptop und mehrere Elektrogeräte. Für den Besitzer des Hauses entstand ein Schaden von ca. 8.200 Euro.

Da sich der Einbruch zur Mittagszeit ereignete, erhoffen sich die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Kitzingen, dass die Tat von einem aufmerksamen Nachbarn oder Zeugen beobachtet werden konnte. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Einbruchs beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 09321/141-0 mit der Polizeiinspektion Kitzingen in Verbindung zu setzen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.