Kunst am Zeller Bock |  wuerzburg24.com

Kunst am Zeller Bock

Ein Kunstwerk des Kleinrinderfelder Künstlers Joachim Koch wird künftig in der Zufahrt zum Zeller Bock stehen. Neun Künstler hatten zwölf Entwürfe für diesen Wettbewerb eingereicht, aus denen Kochs Skulptur einstimmig als Sieger hervorging.

Sie wird – passend zum Zeller Bock – in den kommenden Wochen aus Leitplanken gebogen und soll bei Fertigstellung der Straße im Kreisverkehr vor dem Zeller Bock aufgestellt sein.

„Faszinierend ist die Leichtigkeit des Entwurfs“, sagt Juryvorsitzender Herbert Mehler, selbst Künstler: Die Krümmung des Kunstwerkes ergibt eine Schleife und knüpft damit auch an das Material selbst an. Denn das Kunstwerk soll tatsächlich in den kommenden Wochen aus einer Leitplanke gebogen werden. Preisrichter Bürgermeister Adolf Bauer sieht neben den künstlerischen Aspekten auch die praktischen: Dadurch, dass es filigran gestaltet ist, erhält das Kunstwerk zwar Aufmerksamkeit vom Fahrer, ist aber selber keine Störung für den Verkehr.


Bild: Der Preisträger Joachim Koch zusammen mit Bürgermeister Adolf Bauer, Juryvorsitzenden Herbert Mehler, Annette Messerer von der Fachabteilung Tiefbau, Tiefbau-Chef Jörg Roth und Stadtbaurat Christian Baumgart. (Foto: Christian Weiß)

Vielleicht gefällt dir auch