Neue Eisbahn offiziell eröffnet |  wuerzburg24.com

Neue Eisbahn offiziell eröffnet

Würzburg – Nach knapp einmonatigem Probetrieb auf der frisch sanierten Eisbahn am Nigglweg kann die Würzburger Bäder GmbH bereits positive Bilanz ziehen. Schon über 11.000 Besucher zog es in den ersten vier Wochen aufs Eis. Am 30. November wurde die neue Eisbahn von Oberbürgermeister Christian Schuchardt feierlich eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben.

Anfang November startete die frisch sanierte Eisbahn am Nigglweg nach über einjähriger Pause in eine neue Eissaison. Einen Monat lang wurde die neue Anlage in allen Facetten auf Herz und Nieren getestet. Die Besucher zahlten in der „Testphase“ nur die Hälfte des Eintrittspreises.  Den Probelauf hat die Eisbahn hervorragend überstanden. Am 30. November wurde sie nun von Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt offiziell eingeweiht und ihm Rahmen der feierlichen Eröffnung der Öffentlichkeit übergeben.

Zahlreiche Gäste, darunter viele Stadträte und Mitglieder des Aufsichtsrats der Würzburger Bäder GmbH, waren trotz ungemütlichen Regenwetters zur Eröffnungsfeier erschienen und konnten sich bei Bockwurst und Glühwein aufwärmen. In ihren Ansprachen betonten sowohl Oberbürgermeister Christian Schuchardt als auch der Chef der für die Eisbahn zuständigen Würzburger Bäder GmbH, Jürgen Athmer die Wichtigkeit der Eissportanlage für die Region – nicht nur für die vielen Eislaufbegeisterten aus Würzburg und Umgebung, sondern besonders auch für die Vereine, die auf der Bahn ihr tägliches Trainingspensum absolvieren: der  Würzburger Eis- und Rollsportverein (WERV) und die Würzburger „Eisbären“ (ESV). Beide Vereine zeigten im Rahmen der Eröffnungsfeier auch gleich ihr Können: So begeisterten Eiskunstläufer und -läuferinnen mit einer anmutigen Show das Publikum. Anschließend ging es beim Eishockeyspiel der „Eisbären“ etwas härter, aber nicht minder spannenden, zur Sache.

An Neuerungen hat die Eisbahn im Vergleich zu ihrem Vorgänger einiges zu bieten. So hat sich technisch und ausstattungsmäßig viel getan. Besonders zu erwähnen ist das neue Kälteaggregat, welches die Kunsteisfläche mithilfe einer Soletechnik und nicht mehr wie bisher mit Ammoniak kühlt. Umwelt- und Sicherheitsrisiken werden dadurch deutlich reduziert. In den Bestandsräumen der Festungsmauer wurden Umkleiden für die Eishockeymannschaften sowie die Sanitäranlagen für die Öffentlichkeit integriert. Schlittschuhverleih, Kiosk, Eismeisterraum und die Technik sind im neuen Gebäudetrakt untergebracht. Eine wichtige Neuerung ist auch der barrierefreie Zugang der Anlage.

„Nach dem erfolgreichen Testlauf der Eisbahn freuen wir uns nun auf viele Eislaufbegeisterte auf der neuen Anlage“, so Bäder-Chef Jürgen Athmer. Ein erfolgreicher Anfang der Saison ist bereits gemacht. In den vergangenen vier Wochen kamen schon  11.000 Eislauffans auf die neue Bahn.

Die Öffnungszeiten der Eisbahn und weitere Informationen finden Besucher im Internet auf der Website der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) unter www.wvv.de in der Rubrik „Bäder“ oder unter https://de-de.facebook.com/WuerzburgerBaederGmbh/. Bedingt durch die Baustellen des neuen Freizeitbades und der Umweltstation gibt es momentan allerdings keine Parkmöglichkeiten. Besucher der Eisbahn werden deshalb gebeten öffentlichen Verkehrsmittel oder den naheliegenden Talavera-Parkplatz zu nutzen.


Bild: Die Eisabahn ist am 30. November 2018 offiziell eröffnet worden. (Foto: WVV)

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.