WVV und Scouter starten Carsharing-Angebot in Würzburg |  wuerzburg24.com

WVV und Scouter starten Carsharing-Angebot in Würzburg

Würzburg – Die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) erweitert ihr Angebot an Mobilitätsdienstleistungen. Neben Bus und Straßenbahn wird das Verkehrskonzept durch Carsharing ergänzt. Das Unternehmen kooperiert dafür mit dem Carsharing-Anbieter Scouter.

Mit dem Angebot WVVmobil erhalten Abo-Kunden aus dem gesamten VVM-Gebiet exklusive Nutzervorteile und profitieren in rund 200 weiteren Städten von Sonderkonditionen. Ab 25.04.2015 erweitert die WVV ihr Verkehrskonzept für Würzburg um das Carsharing-Angebot von Scouter. Die aktuell 20 Fahrzeuge für den individuellen und flexiblen Gebrauch in Würzburg werden schrittweise erweitert und umfassen bereits jetzt Autos aus allen Fahrzeugklassen – von Klein- und Kompaktwagen über den Kombi bis hin zum Transporter.

Preisvorteile für Abo-Kunden

Die Fahrtkosten für das Carsharing sind eine günstige Kombination aus Zeit- und Kilometerpreis. Der Preis für eine Stunde beginnt bereits ab 0,99 Euro. Mit dem Angebot WVVmobil profitieren Abo-Kunden aus dem VVM-Gebiet von einem CO2-freien Angebot mit exklusiven Sonderkonditionen: Die Registrierungsgebühr in Höhe von 29 Euro entfällt für sie ebenso wie die Jahresgebühr für das Öko-Plus-Paket von 72 Euro, bei dem pro Monat bis zu 250 Kilometer durch nachhaltige Projekte komplett CO2-ausgeglichen werden. Durch das Partnernetzwerk von Scouter gelten die Sonderkonditionen für die Abo-Kunden nicht nur in Würzburg, sondern auch in den bundesweit rund 200 Partnerstädten mit über 3.600 Fahrzeugen. Monatskarten und Semestertickets sind von den Sonderkonditionen WVVmobil ausgenommen.

Einfache Registrierung und Nutzung

Abo-Kunden können sich online für das Carsharing registrieren. Danach drucken sie den Carsharing-Vertrag aus und bringen die Unterlagen ins WVV-Kundenzentrum, wo Führerschein und Personalausweis geprüft werden. Per Post erhalten die Nutzer dann ihre persönliche Zugangskarte für die Fahrzeuge sowie eine E-Mail mit den persönlichen Zugangsdaten und dem Passwort für die Onlinebuchung von Fahrzeugen. Das Reservieren der Autos erfolgt über die Scouter-Website oder bequem per App von unterwegs. Der überwiegende Teil der Fahrzeugflotte hat feste Parkstationen, die von anderen Autos nicht belegt werden können und an denen für die Carsharing-Nutzer die Parkplatzsuche entfällt.

Verändertes Mobilitätsverhalten

Ein eigenes Auto verliert für viele Menschen zunehmend an Anziehungskraft. Dies betrifft sowohl den Autobesitz als auch die Autonutzung. Gleichzeitig steigt die Zahl der Fahrberechtigten, die bei einem der Deutschlandweit etwa 150 Carsharing-Anbieter registriert sind. Laut dem Bundesverband CarSharing e. V. (bcs) nahm deren Zahl von 2014 auf 2015 um etwa 37 Prozent zu und liegt nun bei etwa 1.040.000.

„Das Prinzip ‚Nutzen statt besitzen‘ wird immer beliebter, vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, aber auch bei vielen Menschen, die nicht dauerhaft auf die Nutzung eines Fahrzeuges angewiesen sind“, sagt Thomas Schäfer, Geschäftsführer der WVV. „Mit unserem Carsharing-Angebot reagieren wir auf ein sich änderndes Mobilitätsverhalten in unserer Gesellschaft und bieten eine Lösung für alle, die jederzeit mobil und flexibel sein möchten.“ Paul Lehmann, Bereichsleiter Mobilitätsdienstleistungen der Würzburger Straßenbahn GmbH (WSB) ergänzt: „Unser Carsharing-Angebot ist ein wichtiger Baustein eines zeitgemäßen Mobilitätskonzepts für Würzburg und die Region. Carsharing ist keine Konkurrenz für Bus und Straßenbahn, sondern eine sinnvolle Ergänzung.“ Neben dem Plus an Mobilität bringt Carsharing weitere positive Effekte mit sich, denn die gemeinschaftliche Nutzung von PKWs trägt auch zur Entlastung des innerstädtischen Verkehrsraumes bei und verringert Abgase und Lärm.

Über Scouter

Das Carsharing von Scouter bietet mit seinen Netzwerkpartnern deutschlandweit Zugang zu über 3.600 Fahrzeugen in über 200 Städten. Bezahlt wird nur, was genutzt wird. Als Allein-stellungsmerkmal gilt der individuell anpassbare Nutzungstarif, der für alle Fahrzeuge deutsch-landweit schon ab 0,99€/h gleich ist. Das vielfältige Angebot an Fahrzeugklassen sowie Sicher-heits- und Umweltpaketen richtet sich an eine breite Zielgruppe und ermöglicht so eine flexible und moderne Art der Mobilität. Scouter ist seit 2014 in Würzburg aktiv und umfasst die bis dahin als Flinkster-Mein Carsharing markierten Fahrzeuge. Weiter Informationen: www.scouter.de.

Scouter ist eine Endkundenmarke der Sharegroup GmbH. Als Dienstleister für moderne Lösungen im professionellen Carsharing- und Fuhrparkmanagement unterstützt sie darüber hinaus Firmen, öffentliche Institutionen und Vereine mit Leistungsbausteinen. Alle weiteren Informationen unter: www.sharegroup.de.

Vielleicht gefällt dir auch