Juden |  wuerzburg24.com

Dr. Josef Schuster neuer Präsident des Zentralrats der Juden

Frankfurt / Würzburg – Der Würzburger Arzt Dr. Josef Schuster ist am Sonntag in Frankfurt am Main für vier Jahre zum neuen Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland gewählt worden. 1954 in Haifa/Israel geboren, leitet Schuster seit 1998 die Israelitische Kultusgemeinde Würzburg und Unterfranken und war seit 2010 Vizepräsident des Zentralrats der Juden.

Weiterlesen

Wanderausstellung setzt ein Denkmal

Würzburg – Im Jahr 1900 verzeichnete Unterfranken mit 13.611 jüdischen Einwohnern den höchsten jüdischen Bevölkerungsanteil unter den bayerischen Regierungsbezirken. Einen Beitrag dazu, das jüdisch-kulturelle Erbe im Regierungsbezirk Unterfranken zu bewahren, leistet die Ausstellung „Mitten unter uns. Landjudentum in Unterfranken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert“ die jetzt eröffnet worden ist.

Weiterlesen

Eine Straße für die Dichterin Marianne Rein

Würzburg – „Das Beispiel Marianne Reins macht die ganze Perversität der nationalsozialistischen Rassenpolitik offenbar. Wäre sie nicht, nur weil sie Jüdin war, ermordet worden, hätte sie vielleicht eine große Schriftstellerin werden können“, erinnerte Oberbürgermeister Georg Rosenthal anlässlich der Umbenennung des Teilstücks der Ottostraße im Ringpark an eine außergewöhnliche Persönlichkeit, deren Spuren sich nach der Deportation am 27. November 1941 ins KZ Jungfernhof bei Riga verlieren.

Weiterlesen