Polizeibericht Würzburg - 24.02.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 24.02.2019

Nach Streit mit Messer gedroht

Innenstadt – Im Zuge einer Auseinandersetzung hat eine 18-Jährige in der Nacht zum Sonntag einen 19-Jährigen mit einem Messer bedroht. Die verständigte Polizeistreife stellte das Messer sicher und beruhigte die alkoholisierten Beteiligten. Gegen die junge Frau wurde Anzeige erstattet.

Mehrere Passanten teilten gegen 23.40 Uhr einen Streit am Busbahnhof in Würzburg mit. Dort wäre es zwischen der jungen Frau und ihrem Begleiter zunächst zu einer verbalen Streitigkeit gekommen. Im Verlauf dieses Streits zückte die 18-Jährige jedoch plötzlich ein Einhandmesser und wollte den jungen Mann offenbar damit bedrohen. Es kam zu einem Gerangel und die junge Frau verlor das Messer. Nun schritten auch die Zeugen ein, trennten die Streithähne und verständigten die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten war die Situation zunächst friedlich, die alkoholisierte Beschuldigte war jedoch zunehmend aufgebracht und ließ sich kaum beruhigen. Die 18-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Sie erlitt eine Prellung am Kopf und begab sich vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Würzburger Krankenhaus. Das Messer wurde durch die Polizei sichergestellt. Die junge Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Bedrohung sowie nach dem Waffengesetz rechnen.

Außenspiegel beschädigt

Zellerau – In der Zeit von Freitagnachmittag 17.00 Uhr bis Samstagnachmittag 13.30 Uhr ist ein geparkter PKW in der Benzstraße beschädigt worden. Als der 39-jährige Besitzer am Samstag zu seinem blauen Renault Twingo zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter den linken Außenspiegel des Fahrzeugs beschädigt hatte. Die Schadenshöhe beläuft sich auf gut 300 Euro.

PKW verkratzt

Zellerau – Am Samstagnachmittag hat ein 39-Jähriger Anzeige wegen Sachbeschädigung an seinem Kfz erstattet. Der Mann hatte seinen grauen VW Passat von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr in der Zeller Straße geparkt. Bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug musste er einen sehr langen Kratzer an der linken Fahrzeugseite feststellen. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 1500 Euro belaufen.

Reifenventil beschädigt

Zellerau – In der Nacht von Freitag auf Samstag ist durch einen Unbekannten der Reifen eines geparkten PKW in der Sedanstraße beschädigt worden. Die 53-jährige Besitzerin musste am Samstagmittag feststellen, dass das Ventil des linken Vorderreifens herausgebrochen worden war. Die Luft entwich aus dem Reifen und das Fahrzeug stand nur noch auf der Felge. Der Sachschaden an dem roten Fiat Punto beläuft sich auf gut 100 Euro. Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Unfallfluchten

Innenstadt – Am Samstagnachmittag ist bei einem Verkehrsunfall in einem Parkhaus in der Rückermainstraße ein PKW beschädigt worden. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von gut 3000 Euro zu kümmern. Die 51-jährige Geschädigte hatte zuvor ihren schwarzen Audi A3 zwischen 15.25 Uhr und 16.15 Uhr dort geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam musste sie einen größeren Unfallschaden an der rechten Fahrzeugseite feststellen.

Frauenland – Ein weiterer Unfall hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Albert-Hoffa-Straße ereignet. Dort wurde das Straßenschild durch ein unbekanntes Fahrzeug touchiert und dabei beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Hinweise auf die Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.