Polizeibericht Würzburg - 16.10.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 16.10.2018

Widerruf der Vermisstenfahndung

Die Öffentlichkeitsfahndung vom 15.10.2018 nach einem 15-jährigen Mädchen wird hiermit widerrufen. Die Schülerin ist am Dienstagmorgen selbstständig zum Unterricht in der Schule erschienen. Sie ist wohlauf.

Zusammenstoß nach Wendemanöver

Ein Leichtverletzter

Heidingsfeld – Nach einem versuchten Wendemanöver eines Pkw-Fahrers im Unteren Kirchbergweg hat sich am Montagnachmittag, gegen 13:45 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw mit einer leichtverletzten Person ereignet.

Als ein 40-jähriger Würzburger mit seinem VW-Transporter auf der Straße „Unterer Kirchbergweg“ zum Wenden ansetzte, kam es zu einem folgenschweren Unfall mit einem 57-jährigen Fahrer eines VW Golf. Der Golffahrer befand sich während des Wendemanövers direkt hinter dem VW-Transporter und musste auf die Gegenfahrspur ausweichen. Trotzdem kam es zur Kollision mit dem VW-Transporter, durch die beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem hinzugezogenen Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden. Der 57-Jährige klagte nach dem Unfall über Schmerzen im Rippenbereich und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Gesamtschaden wird auf circa 7.000 Euro geschätzt. Die Polizei Würzburg ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Unfallflucht

Passatfahrer zwingt Golffahrerin zum Ausweichen und verursacht Kollision

Unterdürrbach – Am Dienstagmorgen gegen 06:50 Uhr hat sich in der Alfred-Nobel-Straße ein Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten ereignet. Bei dem bislang unbekannten Unfallbeteiligten soll es sich um einen dunkelfarbenen VW-Passat handeln. Dieser entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Die Fahrerin eines weißen VW-Golf fuhr entlang der Alfred-Nobelstraße in Richtung Albert-Einstein-Straße als ihr kurz vor dem Einmündungsbereich der Albert-Einstein-Straße ein dunkler VW-Passat entgegenkam. Dieser befand sich gemäß den Angaben der Golffahrerin teilweise auf der Gegenfahrbahn, weshalb sie nach rechts ausweichen musste. Dabei kollidierte sie mit einem dort geparkten VW-Caddy. Der bislang unbekannte Passatfahrer entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Golffahrerin verletzte sich leicht und musste in einem Krankenhaus medizinisch behandelt werden. Zudem entstand ein Gesamtschaden von circa 20.000 Euro. Der VW-Golf musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der genaue Unfallhergang sowie die Beteiligung des Passatfahrers ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Zeugen, die Hinweise auf den schwarzen Passat geben können, werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Stele mutwillig beschädigt

Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise

Innenstadt – Bereits zwischen dem 8. und 9. Oktober haben Unbekannte mutwillig eine Gedenktafel, die zur Erinnerung an jüdische Geschäftsinhaber dient, beschädigt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen beschädigten Unbekannte zwischen dem 8. und 9. Oktober mutwillig eine jüdische Gedenktafel am „Kaisergärtchen“ in der Kaiserstraße. Die Täter beschädigten zum einen die Glasscheibe der Stele und rissen zudem eine Folie mit den Namen der Sponsoren ab. Da ein antisemitischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen übernommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Zeugen, denen im Tatzeitraum in der Kaiserstraße verdächtige Personen aufgefallen sind oder die sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/4571732 mit der Kripo Würzburg in Verbindung zu setzen.

Unbekannter entwendet ein halbes Ster Holz

Heidingsfeld – Bereits im Zeitraum von Donnerstag, 12:00 Uhr, bis Freitag, 15:00 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter Holzscheite an einer Feldscheune an der Straße „Hinterer Kirchbergweg“ entwendet. Der Besitzer stellte das Fehlen von circa einem halben Ster Buchen -und Eichenholz im Wert von circa 35 Euro fest. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im genannten Zeitraum geben können, werden gebeten, sich mit dem Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen.

Verkehrskontrolle

Pkw Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zellerau – Am Montagvormittag, gegen 10:30 Uhr haben Polizeibeamte einen Pkw-Fahrer in der Mainaustraße kontrolliert, nachdem der Fahrer offenbar nicht angegurtet war. Im Zuge der Kontrolle konnte der Fahrer zudem keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Weiterhin gab er an, vor kurzem Marihuana konsumiert zu haben. Der Fahrer musste die Polizeibeamten daher zur Dienststelle der Polizei begleiten. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer muss sich nun im Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Zudem wurde  aufgrund des Verdachts des Führens unter Drogeneinwirkung ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.