Polizeibericht Würzburg - 16.04.2018 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 16.04.2018

Vier Frauen in Bar belästigt

Polizei nimmt 20-jährigen Tatverdächtigen fest – Weitere Geschädigte gesucht

Innenstadt – In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein junger Mann in einer Bar mehrere Frauen sexuell belästigt und nach einer der Geschädigten auch ein Glas geworfen. Die Würzburger Polizei nahm einen afghanischen Tatverdächtigen fest und sucht nun auch nach zwei Zeuginnen und möglichen weiteren Geschädigten.

In der Bar in der Sanderstraße hatten sich zwei junge Damen gegen 2:00 Uhr an die Türsteher der Lokalität gewendet, nachdem ein zunächst Unbekannter sie unsittlich berührt hatte. Zunächst konnten die Geschädigten gemeinsam mit dem Türsteher den Beschuldigten allerdings nicht mehr ausfindig machen. Wenig später trat der Beschuldigte erneut auf und belästigte zwei weitere Frauen im Alter von 19 und 31 Jahren. Auch sie wurden im Intimbereich von dem Mann berührt.

Als die Frauen ihn abgewiesen hatten, warf er ein Glas nach einer der Geschädigten. Er verfehlte die 31-Jährige jedoch, so dass sie unverletzt blieb. Die verständigte Streife der Polizei nahm wenig später vor Ort einen 20 Jahre alten tatverdächtigen Afghanen vorläufig fest. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung und gefährlicher Körperverletzung.

Der sachbearbeitende Ermittler sucht noch nach den beiden Zeuginnen, die ebenfalls von dem Beschuldigten belästigt wurden und bei dem Türsteher Hilfe gesucht hatten. Ihre Personalien sind noch nicht bekannt. Die beiden jungen Damen werden – genauso wie mögliche weitere Geschädigte – gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

Versuchter Einbruch in Lebensmittelgeschäft

Täter durch Nachbarn gestört

Grombühl – In der Nacht von Sonntag auf Montag hat ein Unbekannter versucht, in ein Lebensmittelgeschäft einzusteigen. Nachbarn haben ihn jedoch während der Tatausübung gestört und in die Flucht geschlagen.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, etwa gegen 01:25 Uhr, war ein 30-Jähriger mit Reinigungsarbeiten in einem Imbiss in der Nürnberger Straße (Höhe Matthias-Thoma-Straße) beschäftigt. Nachdem er Geräusche aus einem angrenzenden Lebensmittelgeschäft wahrnehmen konnte, lief er auf die Straße und sah eine männliche Person flüchten. Ein weiterer Passant nahm noch die Verfolgung des Mannes auf, verlor ihn aber nach kurzer Zeit aus den Augen. Auf Grund der Dunkelheit können die Zeugen den Unbekannten nicht näher beschreiben. An der Zugangstür zum Geschäft entstand lediglich geringer Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Diebstahl hochwertiger Parfums

Festgehaltener wehrt sich heftig

Innenstadt – Heftigen Widerstand hat am Freitagnachmittag ein Ladendieb geleistet, nachdem er durch den Detektiven eines Kaufhauses in der Schönbornstraße festgehalten wurde.

Der 27-Jährige aus Chemnitz wurde gegen 16 Uhr dabei beobachtet, wie er zehn hochwertige Parfums in eine präparierte Einkaufstasche packte. Nachdem der Ladendieb von einem Vertreter der Sicherheitsfirma angesprochen worden war, schubste er diesen kräftig nach hinten und versuchte zu fliehen. Die Person konnte allerdings schnell eingeholt, gestellt und anschließend an die hinzugerufene Streifenbesatzung der Polizei übergeben werden. Bis zum Eintreffen der Polizei wehrte sich der Festgehaltene fortlaufend. Es wurde dabei niemand verletzt.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg auf freien Fuß gesetzt. Die Parfums hatten einen Gesamtwert von 1147 Euro.

Ein Leichtverletzter und Totalschaden nach Unfall

Zellerau – Am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr ist es in der Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten und zwei erheblich beschädigten Pkw gekommen. Die Fahrzeuge sind nun beide Schrott und mussten jeweils abgeschleppt werden.

Ein 35-jähriger Würzburger war am Sonntagnachmittag mit seinem Pkw auf der Frankfurter Straße unterwegs, als er in einem Augenblick kurzer Unachtsamkeit zu weit nach links gegen den dortigen Bordstein fuhr. Davon erschrocken verriss der Fahrer das Steuer nach rechts und prallte gegen einen geparkten Pkw. Am Fahrzeug des Unfallfahrers lösten infolge des Aufpralls beide Front-Airbags aus, es entstand zudem Totalschaden. Der Fahrer selbst erlitt leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Abklärung und Behandlung vom Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Das geparkte Fahrzeug wurde durch den Unfall ebenfalls erheblich beschädigt und war auch nicht mehr fahrbereit, so dass am Ende beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtsachschaden wird vorläufig auf rund 10.000 € geschätzt.

Sprinter angefahren und geflüchtet

Heidingsfeld – Über das Wochenende in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagnachmittag ist ein weißer Mercedes Sprinter mit Nürnberger Kennzeichen in Heidingsfeld angefahren worden. Als der Fahrer am Sonntag zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, welches auf einem Parkplatz Höhe Seegartenweg 8 abgestellt war, stellte er einen frischen Unfallschaden am Heck fest. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen bislang nicht vor. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 in Verbindung zu setzen. 

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Lengfeld – Am Sonntagmittag, gegen 12:20 Uhr, hat ein Kradfahrer in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und hat sich schwerverletzt.

Der 17-jährige Landkreisbewohner befuhr mit seiner „KTM“ eine 90 Grad-Linkskurve in der Straße Am Handelshof. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit wurde er geradeaus aus der Kurve hinausgedrückt und rutschte mitsamt seines Krades eine zwei Meter tiefe Böschung hinunter. Der Zweiradfahrer zog sich dabei einen komplizierten Bruch seines linken Unterschenkels zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus verbracht. Das Leichtkraftrad wurde rundherum stark beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 2000 Euro.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.