Polizeibericht Würzburg - 12.11.2019 |  wuerzburg24.com

Polizeibericht Würzburg – 12.11.2019

Einbruch in Einfamilienhaus

Täter flüchtet ohne Beute

Steinbachtal – Ein Unbekannter ist in der Zeit von Freitag bis Montag in ein Einfamilienhaus im Steinbachtal eingebrochen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist der Täter ohne Beute wieder geflüchtet. Der Sachschaden schlägt mit rund 2.000 Euro jedoch enorm zu Buche. Die Würzburger Kripo nimmt Zeugenhinweise hingegen.

Der mögliche Tatzeitraum erstreckt sich von Freitag, 18:00 Uhr, bis Montag, 17:30 Uhr. Der Unbekannte schlug ein Balkonfenster auf der Gartenseite ein, um ins Innere des Einfamilienhauses in der Hubertusschlucht zu gelangen. Anschließend durchwühlte er mehrere Zimmer und Schränke. Auch vor einem Fenster in der Nebenwohnung machte der Einbrecher nicht halt.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet nun Zeugen, die im angegebenen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Täter scheitert an stabiler Kellertüre

Frauenland – Ein Unbekannter hat in der Zeit von Samstag auf Sonntag versucht in ein Einfamilienhaus einzudringen, schaffte es aber nicht ins Innere des Anwesens. Die Kripo Würzburg hat die Sachbearbeitung übernommen und hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen Samstagnachmittag, 14:45 Uhr, und Sonntagmittag, 11:30 Uhr, hatte sich der Täter an der Kellertüre des Hauses in der Silcherstraße zu schaffen gemacht. Die Türe hielt den Hebelversuchen jedoch stand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden

Parkende Fahrzeuge zerkratzt – Zeugensuche

Frauenland – Am Montag, in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 15.30 Uhr, wurden insgesamt sechs geparkte Fahrzeuge in der Straße „Lange Bögen“ beschädigt. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter fügten den Pkw, jeweils auf der gehwegzugewandten Seite, erhebliche Lackkratzer zu. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dieser Tat möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Zeugensuche nach Unfallflucht

Innenstadt – Am Montag, wurde in der Zeit zwischen 08.20 Uhr und 09.30 Uhr ein geparktes Fahrzeug in der Kartause beschädigt. Die Fahrerin musste ihren schwarzen VW-Polo mit einem Streifschaden im Bereich der Türen der Fahrerseite vorfinden. Die Instandsetzungskosten hierfür wurden mit circa 1.000 Euro beziffert. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. 

Zeugen, denen sachdienliche Hinweise hierzu möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

Würzburg Land

Streit zweier Männer in Asylunterkunft – Ermittlungen u. a. wegen Körperverletzungsdelikten

Kitzingen – In der Asylunterkunft war es am späten Montagabend zu einer Auseinandersetzung zweier Bewohner gekommen, bei der ein 20-Jähriger leicht verletzt wurde.

Gegen 22:20 Uhr war es aus noch unbekannter Ursache zum Streit zwischen den jungen Männern in der Unterkunft im Steigweg gekommen. Nach jetzigen Erkenntnissen hatte ein 20-Jähriger infolgedessen eine Glasflasche nach seinem vier Jahre älteren Kontrahenten geworfen. Der wiederum konnte ausweichen und revanchierte sich mit einem Biss in den Rücken.

Die Polizeiinspektion Kitzingen führt nun die Ermittlungen zum genauen Tathergang und hat Strafverfahren u. a. wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Unbekannte entwenden Schmuck und Bargeld aus zwei Einfamilienhäusern

Aub, Lkr. Würzburg – Unbekannte haben es am vergangenen Wochenende auf zwei Einfamilienhäuser abgesehen. Aus den Anwesen entwendeten die Einbrecher u. a. Bargeld und Schmuck. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Zu beiden Häusern, jeweils in der Julius-Echter-Straße gelegen, verschaffte sich der Täter unbefugt Zutritt und machte sich im Inneren auf die Suche nach Wertvollem. Der Tatzeitraum ist bei einem der Häuser auf Sonntag, zwischen 14:30 Uhr und 19:30 Uhr eingrenzbar, bei dem anderen Anwesen liegt der mögliche Tatzeitraum zwischen Samstagmittag, 13:00 Uhr, und Montagmorgen, 08:00 Uhr. Der Einbrecher hatte es jeweils auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Der Sachschaden beträgt in einem Fall 1500 Euro.

Wem im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.